homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Dichy, Albert / Pascal Fouché: Jean Genet

A.d. Inhalt: Alligny-en-Morvan - Rückkehr nach Paris - Die landwirtschaftliche Strafkolonie von Mettray - Verpflichtung bei der Armee - Reisen - Gerichtliche Verurteilung - Die Bouquinistenkiste - Jean Cocteau - Begnadigung durch den Präsidenten der Repub   Dichy, Albert / Pascal Fouché: Jean Genet. Versuch einer Chronologie 1910-1944
  Preis: 5,85 €

Neubuch,
Paperback, 350 S.
Merlin Verlag, 1993
Ehem. geb. Preis: 24,54 €
ISBN: 3-926112-22-0
Lieferbarkeit: sofort

Land: Frankreich; Epoche: Vorkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 16843

Klappentext:
Jean Genet wird am 19. Dezember 1910 als uneheliches Kind in Paris geboren. Die Mutter setzt das Kind aus, das von der öffentlichen Fürsorge einer Handwerkerfamilie im Morvan anvertraut wird.
Bis zum 13. Lebensjahr wächst der Junge dort in liebevoller Umgebung und unter geordneten Verhältnissen auf, dann endet die Pflegschaft.
Als bester Schüler seines Dorfes verläßt er die Schule mit der Berechtigung zum Besuch weiterführender Anstalten. Aber die Atmosphäre der einem Zögling der öffentlichen Fürsorge offenstehenden Institutionen entspricht nicht den verwöhnten Freiheitsgewohnheiten des belesenen und begabten Jungen.
Er läuft davon, wird aufgegriffen und zurückgebracht, läuft wieder davon und landet schließlich in der berüchtigten "landwirtschaftlichen Erziehungskolonie" Mettray.
Von dort verpflichtet er sich zum Militärdienst und verbringt einige Jahre als Soldat im Libanon, in Syrien und in Marokko, bevor er nach mancherlei Kreuz- und Querfahrten durch Europa nach Paris zurückkehrt, sich als Landstreicher und Bouquinist durchschlägt, verschiedene Diebstähle begeht, dann aber von Cocteau entdeckt wird, für den "seine Gedichte das einzige große Ereignis der Epoche" bedeuten.
Ab 1944 erscheinen seine Romane, um 1960 wird er als Dramatiker weltberühmt und 1983 mit dem Französischen Nationalpreis ausgezeichnet. Jean Genet stirbt am 15. April 1986 in Paris.

A.d. Inhalt:
Alligny-en-Morvan - Rückkehr nach Paris - Die landwirtschaftliche Strafkolonie von Mettray - Verpflichtung bei der Armee - Reisen - Gerichtliche Verurteilung - Genet und die Buchhändler - Die Bouquinistenkiste - Jean Cocteau - Die Begnadigung durch den Präsidenten der Republik

Deutsch von Rolf Stürmer.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Ex. verlagsfrisch und ungelesen.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: französich, Vorkriegszeit

nach oben