homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Verwandte Artikel

Jeziorowski, Jürgen:
Eugen Drewermann
2.95 €

Rüsen, Jörn u.a. (Hg.):
Die Zukunft der Aufklärung
2.95 €

Link, Manfred / Wieczorek, Emil:
Psychische Störungen bei Kindern
4.95 €

Siegel, Ronald K.:
Der Schatten in meinem Kopf
3.95 €

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Lepp, Ignace: Psychoanalyse der Liebe

Dies ist ein second-hand Artikel

  Lepp, Ignace: Psychoanalyse der Liebe.
  Preis: 4,95 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 191 S.
Herder, 1972
ISBN: 3-451-01973-0
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 2621

Weitere von Käufern dieses Buchs gekaufte Titel:
Jeziorowski, Jürgen: Eugen Drewermann
Rüsen, Jörn u.a. (Hg.): Die Zukunft der Aufklärung
Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern
Siegel, Ronald K.: Der Schatten in meinem Kopf

Klappentext:
Dieses Buch behandelt sachlich und realistisch Fragen und Probleme um Liebe und Ehe und will so bei der Überwindung von Schwierigkeiten, Fehlschlägen und Enttäuschungen innerhalb der geschlechtlichen Beziehungen konkrete Hilfe leisten.
Dabei kann sich der Verfasser, Direktor des Instituts für Psychosynthese in Paris, auf seine langjährigen praktischen Erfahrungen als Tiefenpsychologe und Psychotherapeut stützen.
Anhand zahlreicher Beispiele, mit denen der Leser seine eigenen Erkenntnisse und Beobachtungen vergleichen und konfrontieren kann, behandelt er die verschiedenen Möglichkeiten und Erscheinungsformen der Liebe, ihre Regelfälle und Abartigkeiten, zeichnet die gesunde Entwicklung auf, spricht über krankhafte Fälle und unterscheidet zwischen echten, natürlichen und falschen, unnatürlichen Formen im sexuellen Bereich.
Daß dabei wirklich alle Aspekte der Liebe berücksichtigt werden, zeigt schon ein kurzer Blick in das Inhaltsverzeichnis dieses Buches. Von der Symbiose des Physischen und Psychischen, von der Wahl des Partners, von der platonischen und freundschaftlichen Liebe ist genauso die Rede wie von den Abarten der Liebe, von der unbefriedigten Liebe und von der Gegnerschaft in der Liebe.
„Psychoanalyse der Liebe" ist ein offenes und ehrliches Buch, das tiefe Einsichten in die psychischen und physischen Zusammenhänge im sexuellen Leben vermittelt und ein sicherer Führer durch die Wirrnis der Fehlmeinungen und Widersprüche innerhalb der modernen Geschlechtsbeziehungen sein kann.

IGNACE LEPP wurde am 24. Oktober 1909 in Südfrankreich geboren. Mit 15 Jahren trat er in die kommunistische Jugendorganisation ein und veröffentlichte ein Jahr später seinen ersten Roman. Professor Lepp war mehrere Jahre lang Generalsekretär des Weltbundes revolutionärer Schriftsteller. Nach einem längeren Aufenthalt in der UdSSR brach er mit dem Kommunismus und trat zum Katholizismus über. Seit 1955 leitete er das Institut für Psychosynthese in Paris und wirkte als Psychotherapeut. Er starb unerwartet und plötzlich am Pfingstsonntag 1966. Professor Lepp ist der Verfasser zahlreicher psychologischer, philosophischer und religiöser Bücher. In deutscher Sprache sind u.a. erschienen: „Von Marx zu Christus", „Splitter und Balken" und „Anfechtung und Trost". Im Arena-Verlag erschienen: „Klarheiten und Finsternisse der Seele", „Liebe, Neurose und christliche Moral", „Psychoanalyse des modernen Atheismus", „Wagnisse des Daseins", „Die neue Moral", „Von Wesen und Wert der Freundschaft", „Der Lebensstil des Intellektuellen", „Der Tod und seine Geheimnisse" und „Christliche Existenzphilosophie".

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband berieben, gebräunt, Rücken leicht schief, Besitzervermerk auf Schmutztitel, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: französich, 68er

nach oben