homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Vossler, Karl: Südliche Romania

Dies ist ein second-hand Artikel

  Vossler, Karl: Südliche Romania. [Neue erweiterte Ausgabe]
  Preis: 2,95 €

Gebraucht, Ausreichender Zustand,
Hardcover, 299 S.
Koehler & Amelang, 1950
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Spanien; Epoche: Nachkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 9737

Klappentext:
FÜR KARL VOSSLER war Sprache nicht nur Gegenstand analytischer Untersuchung. Sein Denken richtete sich beständig darauf, sie als lebendigen Ausdruck des Geistes zu begreifen.
Die Essays dieses großen Gelehrten, die das Gesamtgebiet romanischer Sprache und Kultur umspannen, haben stets zugleich teil an einer philosophischen Geschichtsbetrachtung, die ihre Einsichten und Beweise aus den vielfältigen Erscheinungen eines großen Kulturbereichs zieht und im Verstehen der fremden Kultur die Erkenntnis und das Selbstverstöndnis unseres eigenen Geistes organisch bereichert.
Ein weiter Horizont, eine Fülle großer Gestalten, eine Folge zentraler Themen und Probleme vertiefen unser Wissen von den einzelnen romanischen Völkern.
Dazu besaß Voßler die seltene Fähigkeit, wissenschaftlichen Ernst und Forscherstrenge mit der Anmut einer durch den literarischen Gegenstand als Vorbild geläuterten Form zu schönem Einklang zu stimmen.
Die Aufsätze, die unter dem Titel „Südliche Romania" vor etwa zwei Jahrzehnten zum erstenmal als XXV. Band der „Schriften der Corona" erschienen, wurden in der neuen Ausgabe zum Teil anders geordnet und durch Hereinnahme einiger der schönsten Essays aus anderen Sammlungen bereichert und abgerundet.
Weit über den Kreis der Fachwissenschaft hinaus wird ihm seine „wohltuende Stimme gelassener Menschlichkeit und heiterer Besonnenheit" und seine geradezu dichterische Rundung des Gedankens und Ausdruckes neue Freunde gewinnen, nicht zu bloßem ästhetischem Genießen, noch zu vorwiegend philologischem, historischem, soziologischem Studium, sondern zu übergreifender wirklicher Vertiefung in den Geist der anderen Völker, in die Werke ihrer Kultur.
Mit vollem Recht konnte in einer früheren Besprechung des Werkes von seiner Darstellungskunst gesagt werden: „Mit jeder Zeile wächst der Durst, nach dem Zaubertrank selber zu greifen. Gibt es ein höheres Lob für den Künder dichterischer Werte?"

Inhaltsverzeichnis:
- Italienisch – Französisch – Spanisch, ihre literarischen und sprachlichen Physiognomien
- Die Dichtung der Trobadors und ihre europäische Wirkung
- Dante als religiöser Dichter
- Dante und die Sprache
- Der Geist der italienischen Dichtungsformen und ihre Bedeutung für die europäischen Literaturen
- Giacomo Leopardi
- Italiens europäische Sendung
- Goethe und das romanische Formgefühl
- Isidorus von Sevilla
- Mittelalterliche Aufklärung in Spanien und Europa
- Lektüre im Don Quijote
- Die Einheit von Raum und Zeit im barocken Drama
- Tirso de Molina
- Calderon
- Realismus in der spanischen Dichtung der Blütezeit
- «Eufrosina»
- Die Bedeutung der spanischen Kultur für Europa
- Heldensang und Nationalgefühl in Argentinien
Anmerkungen

Zustandsbeschreibung:
OHLn. mit OU., dieser gebräunt, lichtrandig, angeschmutzt, eingerissen u. mit Fehlstellen (Fraßspuren), Seiten gebräunt, Schnitt l. fleckig u. angeschmutzt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: spanisch, Nachkriegszeit

nach oben