homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Spriewald, Ingeborg: Vom "Eulenspiegel" zum "Simplicissimus"

Dies ist ein second-hand Artikel

  Spriewald, Ingeborg: Vom "Eulenspiegel" zum "Simplicissimus". Zur Genesis des Realismus in den Anfängen ...
  Preis: 1,45 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 165 S.
Akademie-Verlag, 1978
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: Mittelalter
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 7372

Klappentext:
Die Untersuchung der Anfänge deutscher Erzählprosa führt mitten hinein in die zeitgeschichtlichen und ideologischen Auseinandersetzungen von der frühbürgerlichen Revolution bis in die Zeit nach dem Dreißigjährigen Krieg. An profilierten Werken dieses Zeitraums wird die Ausbildung realistischer Darstellungsmethoden im Zusammenhang mit neuer Weltaneignung und -erfahrung untersucht.
Als literaturtheoretischer Beitrag zur Realismusforschung basiert die Studie auf exakten Einzel- wie gattungsgeschichtlichen Längsschnitt-Analysen.
Die Prosa vom „Eulenspiegel" bis zum „Doktor Faustus" und zu Grimmeishausens „Simplicissimus" wird in ihrer Dialektik von Kontinuität und Diskontinuität erfaßt.
Schwank, Novelle und Frühformen des Romans werden vor allem auf ihr Wirklichkeitsverhältnis und das darin entwickelte Menschenbild getestet.

Zur Genesis des Realismus in den Anfängen der deutschen Prosaerzählung. Literatur und Gesellschaft.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht gebräunt u. l. berieben, Seiten l. gebräunt, Schnitt l. fleckig, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Mittelalter

nach oben