homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Mayer, Charles Leopold: Von der Bestimmung des Menschen

Dies ist ein second-hand Artikel

  Mayer, Charles Leopold: Von der Bestimmung des Menschen.
  Preis: 1,95 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Hardcover, 234 S.
Athenäum Verlag, 1967
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Frankreich; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 5055

Klappentext:
Nach der Bestimmung des Menschen zu fragen heißt, den Ursprüngen der menschlichen Entwicklung nachzugehen und daraus Schlüsse auf die Ziele jedes einzelnen Menschen (Mayer sagt eher „Individuum"), bestimmter Menschengruppen und der Menschheit schlechthin zu ziehen.
Professor Mayer, ein von den Naturwissenschaften herkommender, materialistischer Anti-Metaphysiker, entwirft hier eine „Philosophie des Lebens", die die Erkenntnisse der modernen biochemischen Forschung mit Ideen verbindet, deren Ursprung in der französischen Aufklärung liegt.
Als sprühender, angriffslustiger Geist von überlegener Unabhängigkeit zieht Mayer gegen die Metaphysik unserer Tage zu Felde; er schont ebensowenig die Schulphilosophie wie die stückwerkhaften wirtschaftlichen und politischen Systeme der Gegenwart.
Zugleich offenbart er sich als Skeptiker, der seinen eigenen Gedanken mit der Distanz gegenübersteht, die den Dogmatiker vom Pragmatiker trennt.
Mayer begründet kein neues System der Logik, seine Gedanken entwickelt er vielmehr in essayartigen Kapiteln von hohem stilistischem Reiz. In seiner völligen Abkehr von den Philosophien der Transzendenz und des Apriori, in seinem Entwurf einer Welt, die dem menschlichen Glück und der Selbstentwicklung des Individuums den wichtigsten Platz zuweist, erweckt Mayer Weisheiten zu neuem Glanz, die längst verschüttet oder durch einen mißverstandenen Naturalismus korrumpiert waren.

Professor CHARLES LEOPOLD MAYER (geboren 1881 in Paris) veröffentlichte schon in jungen Jahren zahlreiche naturwissenschaftliche Arbeiten, die ihm früh Anerkennung in der Welt der chemischen, besonders der biochemischen Forschung eintrugen. Später widmete Mayer sich wirtschaftlichen und wirtschaftspolitischen Fragen, um sich dann der Philosophie zuzuwenden.
Er gründete die „Stiftung Charles Leopold Mayer" an der Akademie der Wissenschaften in Paris, die jährlich für bedeutende wissenschaftliche Arbeiten einen Preis verleiht. In deutschen Übersetzungen erschienen von Mayer im Alfred Metzner Verlag „Der Mensch - Geist oder Materie?" (1954). „Eine Moral für die Zukunft" (1955) und „Leben der Sinne - Ursprung des Lebens" (1961).

Zustandsbeschreibung:
OLn. mit OU., dieser gebräunt, leicht fleckig u. l. eingerissen, Seiten l. gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: französich, 68er

nach oben