homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Lukas, Elisabeth: Spannendes Leben. Ein Logotherapiebuch

Dies ist ein second-hand Artikel

  Lukas, Elisabeth: Spannendes Leben. Ein Logotherapiebuch. In der Spannung zwischen Sein und Sollen
  Preis: 8,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Paperback, 206 S.
Deutscher Taschenbuch Verlag, 1996
ISBN: 3-423-35112-8
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 3411

Klappentext:
"Mensch-Sein heißt in der Spannung stehen zwischen Sein und Sollen, unaufhebbar und unabdingbar!" (Viktor E. Frankl). Als derzeit renommierteste Vertreterin der dritten Wiener Schule der Psychotherapie, der Logotherapie, beschreibt die Frankl-Schülerin Elisabeth Lukas die Grundzüge logotherapeutischer Theorie und Praxis.
In scharfer Abgrenzung sowohl zur Psychoanalyse Freuds als auch zur Verhaltenstherapie postuliert die Logotherapie die geistige Entscheidungsfreiheit jedes einzelnen - in jeder Lebenslage.
Weder sind wir durch frühkindliche Prägung ein für allemal beschränkt und gebunden, noch genügt es, Handeln an den zweckgebundenen Richtlinien der Verhaltenstherapie zu orientieren.
Die Existenz eines Körper und Seele transzendierenden Geistes als eigentliche Bedingung menschlichen Daseins garantiert die Erkenntnis eines „objektiv Guten", das als Lebensziel handlungsbestimmend werden kann und muß.
Neurotische Störungen entstehen umgekehrt aus Mangel an Sinn und Wert, aus der sogenannten „existentiellen Frustration", der in der therapeutischen Praxis durch schrittweise Sinnstiftung konkret begegnet werden soll.
Viktor E. Frankl, der selbst in vier Konzentrationslagern unermeßliche Qualen litt, sieht noch in der äußersten Begrenzung - sei sie nun physischer oder seelischer Natur - die Möglichkeit, Sinn zu erkennen, frei zu entscheiden und zu handeln. In einer Zeit, da Sinnsuchende zunehmend in der narzißtischen Nabelschau jahrelanger Analyse versinken, eine nach wie vor provokative Gegenposition.

ELISABETH LUKAS, Dr. phil., ist Psychologin, Psychotherapeutin und bedeutendste Schülerin Viktor E. Frankls. Seit 1986 Fachliche Leitung des „Süddeutschen Instituts für Logotherapie". Zahlreiche Bücher zur logotherapeutischen Therapie und Praxis, internationale Vorträge und Vorlesungen an mehr als 40 Universitäten.

Inhaltsverzeichnis:
- Zu diesem Buch
- Kultur als Ausdruck (unblockierter) menschlicher Geistigkeit
- Logotherapie, Verhaltenstherapie und Körperbewußtsein
- Sinnsuche in Lebenskrisen, Sinnfindung als Hilfe zur Lebensgestaltung
- Von der Trotzmacht des Geistes
- Die Bedeutung der Logotherapie für die Arbeit mit behinderten Menschen
- Der Leidensweg der Angehörigen seelisch kranker Menschen
- Glaube und Gesundheit in der Logotherapie
- Die Sonne über den Depressionswolken
- Grenzen des Positiven Denkens - und was über diese Grenzen hinaus hilft
- Zehn „Miniaturen" von Gedankenanstößen:
1. Phantomjagd
2. Wovon hängt Abhängigkeit ab?
3. Geschenk und Lehen
4. Besuch in einem sizilianischen Altenheim
5. Wer liebt das Leben?
6. Beispiel eines Sinnfindungsprozesses
7. Der fehlende Analogieschluß
8. Wenn Beichte nicht mehr stattfindet, was dann?
9. Eine Agaven-Meditation
10. „Ewiges Licht" oder die Höherwertigkeit des sinnvoll Gewirkten
- Zur Erfahrung der eigenen Personalität - Selbsterfahrung auf andere Weise (Eine Anleitung zur Erstellung einer logotherapeutisch geführten Autobiographie)
- Der logotherapeutische Ansatz zur Konfliktlösung (Eine Anleitung zum heilsamen Nachdenken über das „Wie du mir, so ich dir-Prinzip")
- Weiterführende Informationen

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht verkratzt u. min. gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Gegenwart

nach oben