homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Maurois, André: Von Proust bis Camus

Dies ist ein second-hand Artikel

  Maurois, André: Von Proust bis Camus. Mit 17 Fotos
  Preis: 1,95 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 304 S.
Droemer Knaur, 1964
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Frankreich; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 3275

Klappentext:
Mit seinen zwölf Autorenporträts gibt er nun eine fesselnde Analyse der französischen Literatur unserer Zeit: Spiegelbild einer erregenden Epoche, deren Probleme und Provokationen uns allen auf den Nägeln brennen.
Maurois durchleuchtet das vielschichtige Netzwerk der Empfindungen und Gedanken, aus denen ein Roman, ein Drama, ein Gedicht entsteht. Er läßt Mensch und Werk, Schicksal und Dichtung zum packenden Erlebnis werden.
Mit der souveränen Zurückhaltung des kongenialen Freundes und Bewunderers tritt Maurois hinter den ausgewählten Autoren zurück. Er erteilt ihnen mit charakteristischen Zitaten selbst das Wort und reiht sie — von Proust bis Camus — in die Kultur- und Geistesgeschichte des 20. Jahrhunderts ein.
Maurois' Forderung nach der »Biographie als Kunstwerk« hat hier, in seinem eigenen Buch, vollendete Verwirklichung gefunden.

ANDRE MAUROIS, Mitglied der Academie Française, gehört seit fünf Jahrzehnten zu den erfolgreichsten und angesehensten Autoren Frankreichs. Er wurde 1885 in Elbeuf in der Normandie als Sohn des Tuchfabrikanten Herzog geboren und wuchs in den wohlhabenden Bürgerkreisen auf, die den Hintergrund seiner frühen Romane bilden.
Er besuchte das Gymnasium von Rouen, war Schüler des Philosophen Alain und wählte 1918 für sein erstes Buch das »düster-melodische« Pseudonym Andre Maurois.
Der überraschende Erfolg entschied seine literarische Laufbahn; er lernte viele bekannte Schriftsteller, Politiker und Staatsmänner seiner Zeit persönlich kennen. Seine Vorlesungen in Cambridge und seine Vorliebe für die angelsächsische Welt brachten ihm zahlreiche Ehrungen ein. Er reiste mehrmals als Gastprofessor nach Übersee, emigrierte während des zweiten Weltkrieges nach Kalifornien und kehrte 1946 wieder nach Frankreich zurück.
Neben seinen Romanen, Geschichtswerken, philosophischen Schriften und Künstlerbiographien schrieb Maurois Novellen, deren schönste er 1960 in dem Band »Pour piano seul« — unter dem Titel »Begegnung und Abschied« in unserem Verlag deutsch erschienen — zusammenfaßte.

Inhaltsverzeichnis:
- Marcel Proust
- Henri Bergson
- Paul Valéry
- Alain
- Paul Claudel
- François Mauriac
- Georges Duhamel
- Antoine de Saint-Exupéry
- Jacques de Lacretelle
- Jules Romains
- André Malraux
- Albert Camus
Bildteil
Titelverzeichnis
Bildnachweis

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband gebräunt, verknickt u. leicht eingerissen, Seiten gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: französich, 68er

nach oben