homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Sartre, Jean-Paul: Drei Essays

Dies ist ein second-hand Artikel

  Sartre, Jean-Paul: Drei Essays. Mit e. Nachwort von Walter Schmiele
  Preis: 6,95 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 206 S.
Ullstein, 1961
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Frankreich; Epoche: Nachkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 4529

Klappentext:
Standortbestimmung des Existentialismus
Jean-Paul Sartre ist weithin bekannt als Vorkämpfer des Existentialismus französischer Prägung. Seine Romane und Dramen, die aufwühlende Fragen des menschlichen Daseins, der menschlichen Existenz behandeln, werden viel gelesen und viel diskutiert, nicht nur in Frankreich, sondern in der ganzen abendländischen Welt.
Die hier vereinigten drei Essays erörtern Probleme von höchster philosophischer und politischer Aktualität. IST DER EXISTENTIALISMUS EIN HUMANISMUS? gehört zu den bedeutendsten Grundtexten der Existenzphilosophie; Sartre gibt hier in äußerst gedrängter Form eine Darstellung seiner Philosophie, die wohl von Kierkegaard, Jaspers, Heidegger abhängt, aber doch ihr eigenes französisches Gepräge hat.
In den beiden anderen Essays setzt sich Sartre mit der kommunistischen und der faschistischen Ideologie auseinander und bestimmt den politischen Ort seiner existentialistischen Philosophie.

JEAN-PAUL SARTRE, geboren am 21. Juni 1905 in Paris, Studium der Philosophie und Literaturgeschichte. Begründer des französischen Existentialismus.
U.a. DIE FLIEGEN; DIE WEGE DER FREIHEIT, DIE SCHMUTZIGEN HÄNDE; GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT, sein philosophisches Hauptwerk: DAS SEIN UND DAS NICHTS.

Inhaltsverzeichnis:
- Ist der Existentialismus ein Humanismus?
- Materialismus und Revolution
1. Der revolutionäre Mythus
2. Die Philosophie der Revolution
- Betrachtungen zur Judenfrage
Nachwort von Walter Schmiele

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht gebräunt u. berieben, Besitzervermerk auf Schmutztitel u. Innendeckel, Seiten gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: französich, Nachkriegszeit

nach oben