homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Duras, Marguerite: Die Schamlosen

  Duras, Marguerite: Die Schamlosen. Aus dem Französischen von Andrea Spingler
  Preis: 5,95 €

Neubuch,
Hardcover, 210 S.
Suhrkamp, 1999
Ehem. geb. Preis: 18,80 €
ISBN: 3-518-41077-6
Lieferbarkeit: sofort

Land: Frankreich; Epoche: Drittes Reich
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 1976

Klappentext:
»Dieses Buch brach aus mir heraus«, schrieb Marguerite Duras, als ihr erster Roman Die Schamlosen veröffentlicht wurde. Sie war 29 Jahre alt. Vierzig Jahre später wurde Der Liebhaber zum Welterfolg - ein Buch, das viele der Themen variiert, die konzentriert und ungestüm in Die Schamlosen bereits angelegt sind.
Jacques, der älteste Sohn der Familie Taneran, ein Spieler und Müßiggänger, den seine rückhaltlose Genusssucht in ständige Geldnöte und an die Grenze der Legalität bringt, dominiert die ganze Familie.
Seine Mutter kann ihm nichts abschlagen, der Vater mischt sich längst nicht mehr ein.
Der kleine Bruder Henri folgt bereits seinen Spuren, nur Maud versucht sich dem selbstsüchtigen Diktat des großen Bruders zu entziehen.
Sie soll der Familie aus der finanziellen Misere helfen, indem sie den vermögenden Bauernsohn Pecresse heiratet. Doch Maud widersetzt sich der stummen Erwartung ihrer Angehörigen, entflieht der beklemmenden Rolle des Stillhaltenmüssens und folgt einem starken Gefühl, das sie Georges zuführt.
Der Skandal ist perfekt, und er lenkt die mütterliche Aufmerksamkeit von allen kriminellen Machenschaften ihres Ältesten ab.
Ein leidenschaftlicher Roman über die Tyrannei von Liebe und Hass, über Schuldgefühl und Manipulation, Abhängigkeit und Selbstbetrug - kurz: über die subtilen psychischen Grausamkeiten, wie sie nur im Hort der Familie stattfinden können.
Und dahinter die Frage, wo findet ein Mädchen seinen Platz, das von seiner Mutter nicht geliebt und allein gelassen wird?

MARGUERITE DURAS wurde als Marguerite Donnadieu 1914 in Giadinh im heutigen Vietnam geboren. Ihr Vater starb früh, und sie wuchs mit ihren Brüdern bei der Mutter auf. 1932 übersiedelte die Familie nach Paris. Marguerite studierte Rechtswissenschaften und Politologie. 1943 debütierte sie mit Les impudents unter dem Pseudonym Marguerite Duras. Ihr Roman Der Liebhaber, erschienen 1984, wurde zum Welterfolg. Sie starb 1996.

Zustandsbeschreibung:
OPb. mit OU., Ex. verlagsfrisch und noch eingeschweißt.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: französich, Drittes Reich

nach oben