homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Drux, Rudolf (Hg.): Die lebendige Puppe

Dies ist ein second-hand Artikel

  Drux, Rudolf (Hg.): Die lebendige Puppe. Erzählungen aus der Zeit der Romantik
  Preis: 6,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Paperback, 270 S.
Fischer Taschenbuch, 1986
ISBN: 3-596-25728-X
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: Industrialis.
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 3238

Klappentext:
Automaten, Gliederpuppen, Wachsfiguren und wandelnde Statuen übten in der Zeit der Romantik auf Autoren und Leser eine derartige Faszination aus, daß sie in der literarischen Produktion zu Beginn des 19.Jahrhunderts immer wieder aufgegriffen und gestaltet wurden.
Im vorliegenden Band sind sechs Erzählungen zu diesem Thema zusammengestellt, von Achim von Arnim, E.T.A. Hoffmann, Joseph von Eichendorff, Friedrich Laun, Karoline Engelhard und Heinrich Heine.
Ob sie nun kriminalistisch oder satirisch angelegt sind, auf Spannung oder Rührung zielen, phantastische oder alltägliche Erlebnisse schildern: in allen findet sich eine künstliche Frau, zumeist von Männern erdacht und auf geheimnisvolle Weise geschaffen.
Was aber jeweils die weibliche Kunstfigur zum Leben erweckt, wird in den einzelnen Texten ganz unterschiedlich begründet. Auf ihren Zusammenhang und damit auf die Bedeutung ihres gemeinsamen Motivs geht der Herausgeber in seinem Nachwort ein, das auch die Geschichte der >lebendigen Puppe< in der Literatur an einigen Beispielen verfolgt.

RUDOLF DRUX, geb. 1948, ist Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Köln. Veröffentlichungen zu Themen der Poetik und Literaturtheorie sowie zur Dichtung des Barock, der Zeit vom Sturm und Drang bis zur Spätromantik und der Gegenwart.

Inhaltsverzeichnis:
- Achim von Arnim: Melück Maria Blainville, die Hausprophetin aus Arabien. Eine Anekdote
- E.T.A. Hoffmann: Der Sandmann
- Joseph von Eichendorff: Das Marmorbild
- Friedrich Laun: Die Wachsfigur
- Karoline Engelhard: Die lebendige Tote und tote Lebende. Wahre Begebenheit
- Heinrich Heine: Florentinische Nächte
Wort- und Sacherklärungen
Quellen
Nachwort des Herausgebers: Die lebendige Puppe. Ein Motiv romantischer Erzählliteratur

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht verknickt, Seiten l. gebräunt u. l. verknickt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Industrialis.

nach oben