homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Delvaux, Paul / Paul Aloisie De Bock: Paul Delvaux

Dies ist ein second-hand Artikel

  Delvaux, Paul / Paul Aloisie De Bock: Paul Delvaux. Der Mensch - Der Maler
  Preis: 8,95 €

Gebraucht, Ausreichender Zustand,
Hardcover, 64+48 S.
Asmus, 1965
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Belgien; Epoche: Nachkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 11676

Klappentext:
Paul Aloise De Bock
PAUL DELVAUX
Der Künstler - Der Mensch
Monographie des bedeutendsten belgischen Surrealisten - 64 Seiten Text mit 8 vielfarbigen Gemälden - 48 Seiten Reproduktionen seiner wichtigen Gemälde mit photographischen Dokumenten aus seinem Leben.
Paul Delvaux ist in den Kreisen der Museen und Kunstsammler seiner belgischen Heimat, in Frankreich, England, Holland und den USA ein stehender Begriff geworden.
Diese erste Monographie über ihn und seine Kunst ist der Initiative seines deutschen Verlegers und seinem Jugendfreunde P.A. De Bock zu danken.
Von der Geburt bis in die Gegenwart wird sein Werden als Künstler in logischer Folge aufgezeichnet.
Paul Delvaux ist über alle Widerstände hinweg einen eigenwilligen Weg gegangen und hat seinen Bildern und Zeichnungen einen festen Platz in der modernen Kunstgeschichte gesichert. Man wird das alles durch die Feder P.A. De Bocks kennenlernen.
In der allgemeinen Beurteilung kann er zu den surrealistischen Malern gerechnet werden, obwohl er weder der Gruppe um Breton noch irgendeiner anderen zugehörte.
Seine halluzinatorischen Darstellungen von Akten vor architektonischem Hintergrund ähneln dem Frühwerk Giorgio de Chiricos, ohne jedoch von diesem abgeleitet zu sein. [...]

Zustandsbeschreibung:
OLn. mit OU., dieser verknickt, berieben, eingerissen u. mit Fehlstellen, Seiten leicht gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: französich, Nachkriegszeit

nach oben