homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Droysen, Johann Gustav: Geschichte Alexander des Großen

Dies ist ein second-hand Artikel

  Droysen, Johann Gustav: Geschichte Alexander des Großen. Mit e. Einführung von Fritz Taeger
  Preis: 5,95 €

Gebraucht, Ausreichender Zustand,
Hardcover, 479 S.
Droemer, o.J.
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Griechenland; Epoche: Antike
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 11101

Klappentext:
Das Leben Alexanders des Großen ist eines der gewaltigsten Heldenepen, das die Geschichte geschrieben hat.
Als Zwanzigjähriger übernahm der Sohn Philips II. von Makedonien und Schüler des Aristoteles die Herrschaft über das nordgriechische Reich.
Der junge König unterwarf in kurzer Zeit ganz Griechenland und rüstete zum Kampf gegen die Perser. Mit einem vorzüglichen Heer zog er (334) nach Asien, besiegte Dareios II. in der Schlacht bei Issos (333), wandte sich dann nach Nordafrika und eroberte Ägypten.
In einem neuen Feldzug schlug Alexander den Perserkönig vernichtend bei Gaugamela (331) und drang in Verfolgung des Gegners bis weit nach Indien vor. Als seine Soldaten schließlich den Vormarsch verweigerten, mußte er umkehren.
Er machte Babylon zur Häuptstadt seines Großreiches, in dem fortan Griechen und Asiaten als gleichberechtigte Bürger leben, und in dem die Kulturen des Ostens und des Westens sich gegenseitig befruchtend durchdringen sollten.
Der Tod ereilte Alexander früh. Er starb 33-jährig (323), noch ehe er vermocht hatte, den Bestand des Reiches auch für die Zukunft zu sichern. Der Gedanke des übernationalen Weltreichs aber, der durch ihn nach dem Westen gelangte, hat die Geschicke der abendländischen Völker bis in unsere Tage beeinflußt.
Johann Gustav Droysen (1808-1884), hat die Geschichte Alexanders mit hinreißender Leidenschaft gestaltet. Als Geschichtsschreiber des Hellenismus ist sein Name weit über die deutschen Sprachgrenzen hinaus bekannt geworden.
Prof. Dr. Fritz Taeger hat dem Werk eine Einführung gegeben, in der er in großen Zügen über den heutigen Stand der Alexander-Forschung orientiert.

Zustandsbeschreibung:
OLn. mit OU., Seiten gebräunt u. 8 SS. mit kl. Löchern am Rand, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: Sonstige, Antike

nach oben