homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Dedecius, Karl: Vom Übersetzen

Dies ist ein second-hand Artikel

  Dedecius, Karl: Vom Übersetzen. Theorie und Praxis
  Preis: 4,95 €

Gebraucht, Guter Zustand, mit Mängelex.-Stempel,
Paperback, 204 S.
suhrkamp taschenbuch Verlag, 1986
ISBN: 3-518-37758-2
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 2267

Klappentext:
Über 25 Jahre übersetzt, deutet und ediert Karl Dedecius slawische, vor allem polnische Lyrik, Prosa, Satire - vorbildlich und mit Erfolg. Es liegt daher nahe, dass Fülle und Intensität seiner Arbeit einen interessanten und kompetenten Fundus an Erfahrungen, an Einsichten zu bieten haben.
Unser Band versammelt die wesentlichsten davon — in Reflexionen, Reden, Vorträgen und Vorlesungen -, nicht chronologisch, sondern sachlich-logisch zu einer Ganzheit geordnet. Poetik des Übersetzens, persönlich erlebt und objektiviert, aus historischer wie pragmatischer Sicht. Insgesamt ein Kommentar zum Lebenswerk.
Bezugspunkt, Ansporn des passionierten Übersetzers und Interpreten bleibt Hieronymus (um 345-410 n. Chr.), der im Osten geborene und im Westen wirkende Apologet des Handwerks und der Kunst. Das Ur-Bild!

KARL DEDECIUS, am 20. Mai 1921 in Lodz geboren, wuchs zweisprachig auf. Seit 1980 leitet er das in Darmstadt gegründete Deutsche Polen-Institut.

»Ein bewundernswertes Buch ..., das die Übersetzungsfragen mit außerordentlicher Originalität, Frische und Lebendigkeit behandelt . . . von großem Nutzen für Kritiker, Sprachwissenschaftler, Übersetzer, ja sogar Soziologen . . . Ein vorzügliches Beispiel dafür, wie durchdringende Kritik, Literaturtheorie, Übersetzererfahrung und Kultursoziologie mit einer klaren und scharfsinnigen Vorstellungskraft in einer Person vereinigt werden können.« (WORLD LITERATURE TODAY)

Inhaltsverzeichnis:
1. Motti (Motive)
- Sprechen
- Schreiben
- Literatur
- Libri
- Selbstbewusstsein
- Sprachverkehr
- Namengebung
2. Personalia
3. Übersetzung und Gesellschaft
4. Slawische Lyrik. Übersetzt – Übertragen – Nachgedichtet
5. Theorie und Praxis
- Anfang
- Die Alten
- Die Romanen
- Die Angelsachsen
- Die Deutschen
- Die Russen
- Die Polen
- Schluss
6. Rückmeldung
- Anima und animal
- Quadratur des Kreises
- Das Gesetz der Mittelbarkeit
- Zwang und Freiheit
- Dichter und Nicht-Dichter
7. Vorsätze für den Eigengebrauch
8. Das Abc des Übersetzens
9. Wieland, Horaz und wir
- Philologias Einzug in den Olymp
- Das ungleiche Gleiche
- Wieland als Lehrer
- Horaz als Vorbild
10. Hieronymus
Anmerkungen und Quellenverweise
Personenregister

Zustandsbeschreibung:
OBr., Stempel auf Unterschnitt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Gegenwart

nach oben