homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Walter, Bruno: Thema und Variationen

Dies ist ein second-hand Artikel

  Walter, Bruno: Thema und Variationen. Erinnerungen und Gedanken
  Preis: 8,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Paperback, 461 S.
S. Fischer, 1967
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: Nachkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 3122

Klappentext:
Kurz vor Vollendung des siebten Lebensjahrzehnts vollendete Bruno Walter, einer der größten Dirigenten unserer Epoche, auch die Niederschrift seiner Lebenserinnerungen. Mehr als zehn Jahre später gab er ihnen ein Gegenstück mit dem künstlerischen Bekenntnis >Von der Musik und vom Musizieren<.
»Das Märchen Deines Lebens« nannte Thomas Mann in seinem Glückwunsch zu jenem 70. Geburtstag des Freundes Thema und Variationen, »ein Märchen wahrhaftig, wie große und kleine Kinder es gerne hören, ein aus schlichtester Bürgerlichkeit entspringender und zu traumhaften Höhen des Welterfolges führender Lebenslauf - dank der Gabe, die eine Fee Dir mit ernstem Lächeln in die Wiege legte, der Zaubergabe >Musik<«.
Schon zum 60. Geburtstag hatte er an ihm »eine Literaturverwandtschaft und kritisch-schriftstellerische Anlage« gerühmt, »eine feurig-intelligente Liebe zur Welt des Geistes und der Dichtung, eine weltliterarische Bildung und Belesenheit, die sich im Gespräch fast enthusiastischer noch kundgibt als die Passion für das eigene Handwerk und ohne die dieser enorme Künstler nicht wäre, was er ist: mehr nämlich als eine Natur, auch eine Kultur, ein geformter, erhellter, gebildeter Geist, dessen musikalisches Ingenium, wunderbar wie es ist, seine höhere Überlegenheit und Autorität, sein menschliches, fast möchte ich sagen: gesellschaftliches Befehlsrecht aus der Sphäre artikulierter Humanität, aus literarischer Sphäre zieht«.

BRUNO WALTER wurde am 15. September 1876 in Berlin geboren. Mit 17 Jahren
begann er seine Laufbahn als Korrepetitor am Kölner Stadttheater. Entscheidend wurde für den jungen Kapellmeister in Hamburg die Begegnung mit Gustav Mahler, der ihn bald an die Wiener Oper berief. Der Münchener Oper gab er als Generalmusikdirektor das Gepräge seiner Persönlichkeit; von 1913 bis 1923 währte die Ära Walter. Als Generalmusikdirektor der Städtischen Oper, als Dirigent der Bruno-Walter-Konzerte des Philharmonischen Orchesters wirkte er danach in Berlin, bis 1933 leitete er das Leipziger Gewandhausorchester. Von 1934—1938 war er Direktor der Staatsoper Wien. 1938 emigrierte er über Frankreich nach den USA, die Neue und nach Kriegsende auch die Alte Welt feierte ihn als Altmeister seiner Kunst. Er starb am 17. Februar 1962 in Beverly Hills, Kalifornien.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht gebräunt, Preisangabe auf Schmutztitel, Seiten l. gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Nachkriegszeit

nach oben