homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Del-Negro, Walter: Die Philosophie der Gegenwart in Deutschland

Dies ist ein second-hand Artikel

  Del-Negro, Walter: Die Philosophie der Gegenwart in Deutschland.
  Preis: 7,95 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 124 S.
Meiner, 1942
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: Drittes Reich
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 3469

Vorwort:
Die vorliegende Schrift glaubt einem Bedürfnis entgegenzukommen. Seit langer Zeit ist kein ausreichender Überblick über den Stand der Philosophie in Deutschland mehr geboten worden.
Gerade die heute maßgebenden Denker sind überhaupt noch nicht Gegenstand vergleichender Darstellung geworden. Ein wesentlicher Teil des geistigen Lebens der Nation, ja geradezu die tiefere Grundlegung ihrer Weltanschauung vollzog sich damit sozusagen hinter verschlossenen Türen.
Es soll hier versucht werden, diese Lücke einigermaßen auszufüllen. Dabei wird jedoch keine handbuchartige Vollständigkeit angestrebt; vielmehr war das Bemühen des Verfassers ausschließlich darauf gerichtet, die großen Hauptlinien herauszuarbeiten.
Das Persönliche der Autoren mußte dabei völlig zurücktreten. Die Darstellung ist gedrängt, bewußt nüchtern, vermeidet überflüssige Ausschmückung und Originalität des Stiles, die doch nur auf Kosten der Klarheit ginge. Besondere Fachkenntnisse außer denen, die philosophisch Interessierte mitzubringen pflegen, werden nicht vorausgesetzt.
Die Gliederung des Stoffes erfolgte in der Weise, daß zunächst jene philosophischen Richtungen in kurzer Zusammenfassung vorgeführt und kritisch beleuchtet werden, die vor dem Durchbruch der nationalsozialistischen Weltanschauung als tonangebend galten.
Nur durch die Abhebung von diesen heute überwundenen Schulen kann das Neue, das sich im Kampf gegen sie herausgebildet hat, vollends begreiflich werden. Aus ähnlichen Gründen ist auch bei der Darstellung der einzelnen Gegenwarts-Philosophen, die den Hauptteil der Schrift bildet, ihrer Auseinandersetzung mit früheren Lehrmeinungen ein verhältnismäßig breiter Raum überlassen worden.
Kritik ist uns hier nicht Selbstzweck. Wenn sie den vergangenen Richtungen gegenüber geübt wird, so nur, um das Feld für das neue Gedankengut freizumachen und zu säubern. Bei den Denkern der eigentlichen Gegenwartsphilosophie beschränken wir uns auf den bloßen Bericht, auch dort, wo die Antithetik einander widerstreitender Auffassungen eine Stellungnahme zu erfordern scheint. Wir überlassen diese dem selbständig denkenden Leser.
Auch hinter der ungleichen Länge der den einzelnen Denkern gewidmeten Abschnitte verbirgt sich kein Werturteil, keine Unterscheidung des Ranges. Wenn der eine oder andere Philosoph ausführlicher als sonst gewürdigt wurde, so geschah dies ausschließlich im Hinblick auf die Hauptabsicht dieser Schrift, die großen Linien herauszuarbeiten, also aus Gründen der Exemplifizierung.
Trotz des referierenden Charakters der Arbeit glauben wir mehr als eine bloße Aneinanderreihung vorzulegen: nämlich ein ganzheitliches Bild, das nicht nur mosaikartig Einzelheiten neben Einzelheiten setzt, sondern den Gesamtsinn der Wandlung aufdeckt, die das Gebiet der Philosophie erfaßt hat. Wie notwendig dies ist, hoffen wir mit unserer Darstellung unter Beweis zu stellen.
Salzburg, im April 1942
Der Verfasser

Inhaltsverzeichnis:
Vorwort
EINLEITUNG
Stellung der Philosophie in der Gegenwart — Philosophie und Weltanschauung — Die philosophischen Hauptrichtungen der jüngsten Vergangenheit
DER POSITIVISMUS UND VERWANDTE RICHTUNGEN
Sensualistischer Positivismus — Neopositivismus — Immanenzphilosophie — Rehmke — Pragmatismus und Fiktionalismus — Historischer Relativismus — Physikalischer Relativismus und Positivismus — Dingler — Kritik dieser Richtungen
DIE PHILOSOPHIE DES IRREALEN GEISTES
Der Marburger Neukantianismus — Die südwestdeutsche Schule — Der frühe Brentano — Seine spätere Wandlung — Die Gegenstandstheorie — Die Phänomenologie — Die materiale Wertethik
DIE LEBENS- UND EXISTENZPHILOSOPHIE
Vorläufer — Jüdische Lebensphilosophen — Klages — Spengler — Keyserling — Gemeinsame Züge — Die Existenzphilosophie Heideggers — Jaspers
DER WEG ZUM NEUEN
a) Neorealismus: Külpe — E.Becher — Nic. Hartmann — Hinweis auf Spranger
b) Die Philosophie des Organischen und verwandter Strukturen: Neovitalismus — Der Strukturbegriff im Anorganischen — Die Psychologie seit Brentano und Dilthey
DIE NEUE SYNTHESE
a) Die realistische Gruppe: Krueger — E. Jaensch — Krieck — Heyse — Baeumler — Kolbenheyer — Burkamp — Gehlen
b) Die idealistische Gruppe: H.Schwarz — Hinweis auf H.St. Chamberlain — Der Mythus des XX. Jahrhunderts —Weinhandl
c) Vermittlung bei Schulze-Soelde — Gemeinsame Züge der Gegenwartsphilosophie in Deutschland — Nochmals ihre Stellung im Leben der Gegenwart
AUSWAHL AUS DER LITERATUR

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband u. Seiten leicht verknickt u. gebräunt, einige Seiten mit Bleistift-Anstreichungen u. -Anmerkungen, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Drittes Reich

nach oben