homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Verwandte Artikel

Hülsemann, Irmgard:
Berührungen
6.95 €

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Wieck, Wilfried: Männer lassen lieben

Dies ist ein second-hand Artikel

  Wieck, Wilfried: Männer lassen lieben. Die Sucht nach der Frau
  Preis: 6,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Paperback, 206 S.
Kreuz, 1988
ISBN: 3-7831-0880-2
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 3503

Leser-Wertung:

Weitere von Käufern dieses Buchs gekaufte Titel:
Hülsemann, Irmgard: Berührungen

Klappentext:
In einer faszinierenden Analyse und mit schonungsloser Offenheit beschreibt Wilfried Wieck die zerstörerischen Formen, mit denen die meisten Männer Frauen begegnen, wie sie lieben lassen, anstatt selber zu lieben:
»Ich hatte immer gedacht, daß der Mann in der Beziehung der Starke ist, daß er die Frau stützt und ihr hilft. Nun lernte ich, daß das Gegenteil stimmt. Der Mann ist kraftlos und schwach und die Frau hält ihn funktionstüchtig. Auf dieser Geborgenheit baut der Mann Konkurrenzsysteme auf, Prestigekämpfe und Macht. Alle wissen, daß eine seelische und globale Zerstörung droht, wenn es nicht gelingt, weibliche Werte zu verwirklichen. Ich werde die Therapie des Mannes durch die Frau schildern, wie sie ist und wie sie eigentlich sein sollte. Die unbefleckte Erkenntnis bewirkt nichts. Die eigentliche persönliche Arbeit scheinen alle zu scheuen. Darum sind unsere Welt; unsere Beziehungen und unsere Sprache verschmutzt. um dem zu begegnen, müssen Männer sich erst einmal selbst kennenlernen.«

Inhaltsverzeichnis:
Danksagung
1. Einleitung
2. Ein Mutter-Sohn-Komplott
3. Hinausgezögerte Abnabelung auf Schulbänken
4. Erste Schritte auf dem Weg zur Einsicht
5. Die Frau als einseitige Helferin des Mannes
6. Zur Frauensucht der Männer
7. Gewöhnung an die Mutter, Entzug und Gewalt
8. Die expansive Eifersucht des Mannes auf die starke Frau
9. Die Entdeckung der personellen Eifersucht des Mannes
10. Vorbemerkung zum Thema Schweigen
11. Männliches Schweigen
12. Die Kraftlosigkeit des Mannes
13. Die konsequente Hilfe: eine Utopie
14. Der Humanismus des 20. Jahrhunderts ist der Feminismus
Literatur

Zustandsbeschreibung:
OBr., Seiten leicht gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Leser-Wertung:

Lizeti Comitti - Brasil (02.12.07):
männer lassen lieben
Ich screibe nicht gut deutsch, Ich Möchte wissen ob dieser Buch auch in Brasilianische Sprache gibt.
Ich habe schon bis 64 page gelesen, aber es ist schwerig alles verstehen... und Ich möchte ihn lesen.
Danke,
Lizeti
Florianópolis-SC - Brasil

Ihre Meinung ist gefragt:
Teilen Sie uns Ihre Meinung zu dem Buch mit...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Gegenwart

nach oben