homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Deschner, Karlheinz: Mit Gott und dem Führer

Dies ist ein second-hand Artikel

  Deschner, Karlheinz: Mit Gott und dem Führer.
  Preis: 5,95 €

Gebraucht, Schlechter Zustand,
Paperback, 302 S.
Kiepenheuer & Witsch Verlag, 1988
ISBN: 3-462-01852-3
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: Drittes Reich
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 2193

Klappentext:
Karlheinz Deschner schreibt in diesem Buch die Geschichte der unheiligen Allianz zwischen Vatikan und Nationalsozialismus. Es ist die Geschichte zweier Päpste: Pius XI, und Pius XII. Sie beginnt 1933 mit der Zustimmung der katholischen Zentrumspartei zum sogenannten Ermächtigungsgesetz, der Unterzeichnung des Reichskonkordats durch Hitler und den päpstlichen Nuntius Pacelli.
»Dieser einzigartige weltgeschichtliche Erfolg«, wie die deutschen Bischöfe den Pakt damals rühmten, ebnete Hitler den Weg zur uneingeschränkten Macht und sicherte ihm die päpstliche Duldung seiner Aggressionspolitik. Ein starkes Deutsches Reich schien dem Vatikan das beste Bollwerk gegen den so gefürchteten Bolschewismus zu sein.
Deschner entwirft von diesem düsteren Kapitel der jüngsten Papstgeschichte ein reich fundiertes Bild, dessen Fakten neu beleuchtet werden: katholische Massaker in Kroatien, die verhängnisvolle Rolle der Militärseelsorge im Zweiten Weltkrieg, die Kollaboration der deutschen Bischöfe, der Jesuiten und anderer Orden mit den Nazis, die kirchliche Politik des Taktierens und das Verharmlosen der Morde, das Schweigen über die Opfer.
Ein Buch, das mit großer Kenntnis und Gründlichkeit belegt, wie die Machtpolitik der Päpste zur Komplizenschaft mit dem Bösen geriet.
Dieses Buch ist ein Auszug aus den beiden 1982/83 von Kiepenheuer & Witsch vorgelegten Bänden Ein Jahrhundert Heilsgeschichte. Die Politik der Päpste im Zeitalter der Weltkriege, Band I und Band II.

KARLHEINZ DESCHNER, geboren 1924, studierte Philosophie und Literaturgeschichte. 1951 Dr. phil., seitdem freier Schriftsteller. Seine wichtigsten Arbeiten zur Kritik der katholischen Kirche: Abermals krähte der Hahn (1962). Das Kreuz mit der Kirche (1974). Kirche des Un-Heils (1974). Kriminalgeschichte des Christentums. Die Frühzeit, (1986). Arno Schmidt-Preis 1988.

Inhaltsverzeichnis:
Vorwort
PIUS XI. (1922-1939)
- Die Heraufkunft Hitlers und die römische Kirche
- Hitlers Machtergreifung und der Vatikan
- Der Abschluß des Reichskonkordats
- »... im Jubiläum unserer Erlösung«
- Weiterer »Widerstand« in den Jahren des Heils
- Von Seipel zu Seyß-Inquart
- Der klerofaschistische Raubüberfall auf Abessinien — »ein Evangelisationsfeldzug«
- Der Spanische Bürgerkrieg, ein »heiliger Kreuzzug für die vollständige Wiederherstellung der kirchlichen Rechte«
PIUS XII. (1939-1958)
- Introitus
- Die Zerschlagung der Tschechoslowakei
- Die Tragödie Polens
- Die katholische Militärseelsorge im Zweiten Weltkrieg
- Nach dem Polenfeldzug
- Krieg im Westen und katholische Kirche
- Der Überfall auf Rußland und die vatikanischen Missionserwartungen
- Stalin und die Kollaboration von Orthodoxen und Katholiken
- Das Scheitern der Rußlandmission und die päpstliche Einkreisungspolitik von Madrid bis Tokio
- Die »Friedensbemühungen« Papst Pius' XII.: Kreuzzug West gegen Ost!
- Zusammenbruch des Faschismus. Juden- und Geiselpolitik in Rom
- Die »Unparteilichkeit« des »Stellvertreters« und das Schauspiel päpstlicher Friedensrufe
- Katholische Schlachtfeste in Kroatien oder »das Reich Gottes«

»Deschners Werke haben einen gesicherten Platz in der aufklärerischen Literatur seit dem 18. Jahrhundert, auch außerhalb unseres Sprachraums.« (Peter Roos, WESTDEUTSCHER RUNDFUNK)
»Der bedeutendste Kirchenkritiker des Jahrhunderts«. (WOLFGANG STEGMÜLLER)

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband gebräunt, verknickt u. mit Randläsuren, Seiten gebräunt, Rücken schief u. gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Drittes Reich

nach oben