homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Verwandte Artikel

Shaw, Bernard:
Die Abenteuer des schwarzen Mädchens
2.95 €

Goytisolo, Juan:
Dissidenten
1.95 €

Henrich, Dieter:
Nach dem Ende der Teilung. Über Identitäten
1.95 €

Szajn-Lewin, Eugenia:
Aufzeichnungen aus dem Warschauer Ghetto
1.95 €

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Shaw, Bernard: Die Abenteuer des schwarzen Mädchens

Geschichte vom Mädchen aus dem Urwald, das sich auf das Abenteuer einlässt, Gott ohne fremde Hilfe zu suchen.   Shaw, Bernard: Die Abenteuer des schwarzen Mädchens. auf der Suche nach Gott
  Preis: 1,95 €

Neubuch,
Paperback, 119 S.
suhrkamp taschenbuch, 1996
Ehem. geb. Preis: 5,50 €
ISBN: 3-518-39044-9
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Irland; Epoche: Vorkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 232

Weitere von Käufern dieses Buchs gekaufte Titel:
Shaw, Bernard: Die Abenteuer des schwarzen Mädchens
Goytisolo, Juan: Dissidenten
Henrich, Dieter: Nach dem Ende der Teilung. Über Identitäten
Szajn-Lewin, Eugenia: Aufzeichnungen aus dem Warschauer Ghetto

Klappentext:
Als Bernard Shaw 1932, nach einem Autounfall in Südafrika, seinen Aufenthalt dort unfreiwillig verlängern musste, kam ihm der Einfall zu dieser denkwürdigen Geschichte vom Mädchen aus dem Urwald, das die Bekehrungsversuche der weißen Missionare ernster nimmt als diese selbst. Neugierig geworden, lässt es sich auf das Abenteuer ein, Gott ohne fremde Hilfe zu suchen.
»Aber, keine Angst«, schreibt Eugen Drewermann in seiner Einführung, »dieses Bändchen enthält keinen theologischen Traktat, obwohl es das Wort »Gott« im Titel führt. Statt dessen bietet es eine Gleichniserzählung auf das, was wir als religiöses Bewusstsein bezeichnen, eine symbolistische Szenenabfolge voller Humor und geistreicher Attacken . . .
Wer in unseren Tagen sich wirklich noch auf das >Abenteuer< einlassen wollte, ernsthaft nach >Gott< auf die Suche zu gehen, der müsste offensichtlich zweierlei zugleich sein: ein großes Kind und ein Exot . . . Ein religiös >zivilisierter< Mensch, soviel steht fest, sucht nicht nach Gott, er hat ihn immer schon >gefunden<, das heißt, er hat ihn >beigebracht< bekommen, noch ehe er je auf die Suche nach so etwas wie einem Gott gehen konnte.«

Klappentext der Hardcover-Ausgabe:
»Weltliche Leute muß man gewaltig schockieren, damit sie ernsthaft über die Religion nachdenken«, schrieb Bernard Shaw 1934 zur Antwort auf die Anfeindungen, die seine 1932 in Südafrika entstandene voltairesche Legende vom schwarzen Mädchen ihm eingetragen hatte.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Ex. verlagsfrisch und ungelesen.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: englisch, Vorkriegszeit

nach oben