homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Verwandte Artikel

Helprin, Mark:
Der Findling
3.95 €

Hijiya-Kirschnereit, Irmela (Hg.):
Traumbrücke ins ausgekochte Wunderland
4.95 €

Kassek, Dagmar (Hg.):
Autobiographie einer Leiche
3.95 €

Benet, Juan:
Rostige Lanzen. Bücher I - VI
4.95 €

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Osten, Manfred: Die Erotik des Pfirsichs

Porträts der renommiertesten japanischen Autoren von Abe Kobo bis Nobelpreisträger Oe Kenzaburo.   Osten, Manfred: Die Erotik des Pfirsichs. Japanische Schriftstellerinnen und Schriftsteller
  Preis: 2,95 €

Neubuch,
Paperback, 161 S.
suhrkamp taschenbuch Verlag, 1996
Ehem. geb. Preis: 7,50 €
ISBN: 3-518-39015-5
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Japan; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 40

Weitere von Käufern dieses Buchs gekaufte Titel:
Helprin, Mark: Der Findling
Hijiya-Kirschnereit, Irmela (Hg.): Traumbrücke ins ausgekochte Wunderland
Kassek, Dagmar (Hg.): Autobiographie einer Leiche
Benet, Juan: Rostige Lanzen. Bücher I - VI

Klappentext:
Aus privaten Begegnungen mit zwölf der renommiertesten japanischen Schriftsteller und Schriftstellerinnen sind außergewöhnliche, sehr persönliche Porträts entstanden. Manfred Ostens Gesprächspartner waren die inzwischen Verstorbenen Abe Kobo, Inoue Yasushi und Ibuse Masuji, der Nobelpreisträger Oe Kenzaburo, Endo Shusaku, Furui Yoshikichi, Murakami Haruki, Ooka Makoto,Tanikawa Shuntaro sowie die Autorinnen Oba Minako, Kono Taeko und Saegusa Kazuko. Die Erotik des Pfirsichs ist nicht nur ein kleines Who's Who japanischer Gegenwartsautoren, sondern auch eine auf dem deutschen Markt einzigartige Sammlung literarischer Porträts. Der in Tokyo und Berlin lebende Fotograf Mario Ambrosius hat die Gesprächspartner ins Bild gebracht.

MANFRED OSTEN ist Generalsekretär der Alexander von Humboldt-Stiftung. Von 1986 bis 1992 war er im Diplomatischen Dienst in Tokyo. Er ist ein profunder Kenner japanischer Literatur und Philosophie.

Inhaltsverzeichnis:
Anstelle eines Vorworts: Goethe als Japaner
- Abe Kobo: »Daß ich nur noch als Wüstling leben kann«
- Endo Shusaku: Die Reispflanzen im Sumpfland der Seele
- Furui Yoshikichi: Japans »deutscher« Schriftsteller
- Ibuse Masuji: Nippons schwarzer Regen
- Inoue Yasushi: Einsame Gedichte eines Geselligen
- Kono Taeko: Japanische Bekenntnisse - feminin
- Murakami Haruki: Japans »wildes Schaf«
- Oba Minako: Die Erotik des Pfirsichs
- Oe Kenzaburo: Das schwarze Gewissen
- Ooka Makoto: Öffentlich nackt baden
- Saegusa Kazuko: Japans längster Tag
- Tanikawa Shuntaro: Melancholisch flußabwärts
Nachwort

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: Fernost, Gegenwart

nach oben