homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Verwandte Artikel

Oraison, Marc:
Überwindung der Angst
5.95 €

Pöggeler, Franz:
Der Mensch in Mündigkeit und Reife
13.95 €

Schneider, Friedrich:
Praxis der Selbsterziehung
8.95 €

Moser, Tilmann:
Das erste Jahr
5.95 €

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Moser, Tilmann: Körpertherapeutische Phantasien

Untersuchung an Fallbeispielen, ob und wie die Einbeziehung des konkreten Körpers in die Analyse den entgleisten Dialog vielleicht hätte retten können.   Moser, Tilmann: Körpertherapeutische Phantasien. Psychoanalytische Fallstudien neu betrachtet
  Preis: 1,95 €

Guter Zustand,
Paperback, 220 S.
suhrkamp taschenbuch, 1991
Ehem. geb. Preis: 7,16 €
ISBN: 3-518-38396-5
Lieferbarkeit: sofort

Land: Deutschland; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 542

Weitere von Käufern dieses Buchs gekaufte Titel:
Oraison, Marc: Überwindung der Angst
Pöggeler, Franz: Der Mensch in Mündigkeit und Reife
Schneider, Friedrich: Praxis der Selbsterziehung
Moser, Tilmann: Das erste Jahr

Klappentext:
Anhand einiger gut dokumentierter psychoanalytischer Fallgeschichten untersucht der auch körpertherapeutisch ausgebildete Psychoanalytiker Tilmann Moser, ob und wie die Einbeziehung des konkreten Körpers in die Analyse den entgleisten Dialog vielleicht hätte retten können. Es sind »körpertherapeutische Phantasien«, weil es sich um die Nachinterpretation von klassischen Psychoanalysen handelt - mit phantasierten berührenden Interaktionen, die in der Regression das verletzte Kind im Patienten wirksamer erreichen können als verbal vermittelte Einfühlung in seelische Zusammenhänge.
Dabei spielt immer wieder der Begriff der »negativen Diagnostik« eine Rolle: er bezeichnet die Verschärfung der Diagnose, zu der der Therapeut greift, wenn seine Mittel und sein Engagement scheitern. Der Patient gerät dann in Gefahr, die Hauptlast eines Mißlingens zu tragen, wo es doch gilt, und dies wollen die »körpertherapeutischen Phantasien« zeigen, durch die Einbeziehung des Körpers in den analytischen Prozeß die therapeutische Kompetenz des Analytikers wie des Patienten an bestimmten Gefahrenstellen zu erhöhen und die brachliegenden und abgespaltenen Affekte wieder zu integrieren.

TILMANN MOSER, geb. 1938, studierte Philologie, Soziologie und Politik in Tübingen, Berlin, Paris, Frankfurt und Gießen. Seine anschließende Ausbildung zum Psychoanalytiker erfolgte am Sigmund-Freud-Institut in Frankfurt. Sechs Jahre lang war Moser Dozent für Psychoanalyse und Kriminologie am Fachbereich Rechtswissenschaft der Frankfurter Universität. Seit 1979 arbeitet er in freier Praxis als Psychoanalytiker in Freiburg.

Zustandsbeschreibung:
Ex. verlagsfrisch und ungelesen, aber Seiten altersgemäß gebräunt.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Gegenwart

nach oben