homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Verwandte Artikel

Glücklich, Hans-Joachim (Hg.):
Lateinische Literatur, heute wirkend (2 Bde.)
7.95 €

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Glücklich, Hans-Joachim (Hg.): Lateinische Literatur, heute wirkend

Mit Beiträgen von Michael von Albrecht, Hartmut Froesch, Hans-Joachim Glücklich, Werner Suerbaum und Eckart Mensching. Kleine Vandenhoeck-Reihe 1529.   Glücklich, Hans-Joachim (Hg.): Lateinische Literatur, heute wirkend. Band I
  Preis: 1,95 €

Neubuch,
Paperback, 127 S.
Vandenhoeck & Ruprecht Verlag, 1987
Ehem. geb. Preis: 8,90 €
ISBN: 3-525-33537-7
Lieferbarkeit: sofort

Land: Italien; Epoche: Antike
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 16967

Weitere von Käufern dieses Buchs gekaufte Titel:
Glücklich, Hans-Joachim (Hg.): Lateinische Literatur, heute wirkend (2 Bde.)

Klappentext:
Von den Werken lateinischer Dichter, Philosophen, Politiker und Redner ist im Laufe der Jahrhunderte eine breite Wirkung ausgegangen. Wirken sie heute noch? Können Werke, die in so ganz anderen Lebensverhältnissen entstanden sind, auch heute noch Leser ansprechen?

Inhaltsverzeichnis:
HANS-JOACHIM GLÜCKLICH Vorwort
- HANS-JOACHIM GLÜCKLICH Einleitung: Lateinische Literatur, heute wirkend?
- MICHAEL VON ALBRECHT Ovidlektüre heute
- HARTMUT FROESCH Exul poeta. Ovid als Chorführer verbannter oder geflohener Autoren
- HANS-JOACHIM GLÜCKLICH Zwischen Patriarchat und Matriarchat. Catull als Identifikationsund Kontrastperson
- WERNER SUERBAUM Vergil nineteen eighty-four. Anstöße der >Aeneis<-Interpretation
- ECKART MENSCHING Über Caesar und Vercingetorix im 20. Jahrhundert
Die Autoren

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: italienisch, Antike

nach oben