homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Verwandte Artikel

Hirsch, Rolf D. / Burkhard Krauß (Hg.):
Gerontopsychiatrie und Altenarbeit I
5.95 €

Erlich, Victor:
Russischer Formalismus
2.95 €

Kempski, Jürgen von:
Recht und Politik. Studien zur Einheit der
3.95 €

Weimann, Robert (Hg.):
Ränder der Moderne. Repräsentation und Alterität
2.95 €

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Benedetti, Gaetano: Der Geisteskranke als Mitmensch

A.d. Inhalt: Die Situation der Gewalt in der Geisteskrankheit - Das schizophrene Seinsgefühl - Der Wahn - Die Selbstidentitätsfrage - Die therapeutische Identifizierung - Warum wir den Geisteskranken lieben - Der Traum in der Therapie   Benedetti, Gaetano: Der Geisteskranke als Mitmensch. Mit einem Beitrag von Lilia D´Alfonso
  Preis: 3,95 €

Neubuch,
Paperback, 138 S.
Vandenhoeck & Ruprecht Verlag, 1976
Ehem. geb. Preis: 8,59 €
ISBN: 3-525-33406-0
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Schweiz; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 18

Weitere von Käufern dieses Buchs gekaufte Titel:
Hirsch, Rolf D. / Burkhard Krauß (Hg.): Gerontopsychiatrie und Altenarbeit I
Erlich, Victor: Russischer Formalismus
Kempski, Jürgen von: Recht und Politik. Studien zur Einheit der
Weimann, Robert (Hg.): Ränder der Moderne. Repräsentation und Alterität

Klappentext:
In diesem Buch berichtet Gaetano Benedetti, Professor für Psychiatrie in Basel, über seine Erfahrungen mit geisteskranken, insbesondere mit schizophrenen Patienten. Es ist der Bericht eines Arztes, der sich in individuellen Gesprächen um Kommunikation mit dem Geisteskranken bemüht und zu verstehen sucht, was gemeinhin als unverständlich gilt. Nicht um die Schizophrenie geht es in seiner Darstellung, sondern um den schizophrenen Kranken als Menschen und psychotherapeutischen Partner, um dessen Erleben, ebenso aber um das Erleben angesichts seiner Tragödie. Beides bestimmt auch die psychoanalytische Behandlung, über die Lilia D'Alfonso berichtet. Beschrieben wird die Rückkehr eines schizophren Erkrankten aus seiner Welt psychischen Abgestorbenseins in eine Realität mit neuen Lebensmöglichkeiten.
Dem Leser erschließt sich ein beunruhigender Grenzbereich des Menschlichen, zugleich begegnet er einem ungewöhnlichen Dokument der Humanität.

Einführung
1. Die Situation der Gewalt in der Geisteskrankheit
2. Das schizophrene Seinsgefühl
3. Der Wahn
4. Die Gefangenschaft im Bild
5. Die Selbstidentitätsfrage
6. Die therapeutische Identifizierung
7. Die Spiegelsituation
8. Warum wir den Geisteskranken lieben
9. Die Introjizierung des verstehenden Therapeuten
10. Der Traum in der Therapie
11. Zur Problematik der Übertragung
12. Versagung - im Wachsein und im Traum
13. Warum individuelle Psychotherapie bei Schizophrenen?
14. Grundformen der Therapie
15. Psychotherapie und Psychoanalyse
16. Schlußwort
Literatur
Lilia D'Alfonso: Bericht über eine psychoanalytische Behandlung eines schizophren Erkrankten

Zustandsbeschreibung:
OBr., Ex. verlagsfrisch und ungelesen.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Gegenwart

nach oben