homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Verwandte Artikel

Cela, Camilo José:
Geschichten ohne Liebe
5.95 €

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Cela, Camilo José: Der Bienenkorb

Klassiker der spanischen Literatur. Nobelpreis für Literatur 1989.   Cela, Camilo José: Der Bienenkorb. Aus dem Spanischen von Gerda Theile-Bruhns
  Preis: 5,95 €

Neubuch,
Paperback, 273 S.
Serie Piper, 1998
Ehem. geb. Preis: 8,90 €
ISBN: 3-492-20782-6
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Spanien; Epoche: Drittes Reich
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 172

Weitere von Käufern dieses Buchs gekaufte Titel:
Cela, Camilo José: Geschichten ohne Liebe

Klappentext:
Der Bienenkorb - das ist das Madrid des Zweiten Wellkriegs, das ist das Café der Doña Rosa, Spiegel eines durch den Bürgerkrieg entwurzelten Kleinbürgertums und Drehpunkt vieler Lebensgeschichten. Von hier führen die Fäden in die Hinterhöfe, Parkanlagen und Absteigen Madrids, zu den sich ständig wiederholenden Szenen von Liebe, Ehebruch und Eifersucht. Situationsbeschreibungen und Porträtstudien, skizzenhafte Erzählungen und Impressionen fügen sich zu einem eindrucksvollen Panoptikum. Aber der Literaturnobelpreisträger Cela thematisiert nicht nur das Allgemeinmenschliche, auch als eine »Momentaufnahme aus dem Inneren einer faschistischen Gesellschaft« hat Helmut Heißenbüttel diesen Roman verstanden. Der nach diesem Roman gedrehte Film von Mario Camus gewann 1983 den »Goldenen Bären« bei den Berliner Festspielen.

CAMILO JOSÉ CELA, geboren 1916 in Iria-Flavia/Galicien. Studium der Rechte in England und Madrid. Romancier, Gründer einer literarischen Zeitschrift, Lyriker, Reiseschriftsteller. Mit seinem Roman »Pascual Duartes Familie« (deutsch 1960) ist Cela in Europa bekannt geworden. Seit 1957 Mitglied der spanischen Königlichen Akademie. 1989 Nobelpreis für Literatur.

»In Celas Roman spricht der Mensch selbst und - nahezu - er allein. Dieser Erzähler ist ein Meister der Tonfälle, er versteht es virtuos, sein Personal zum Reden zu bringen.« (FRANKFURTER ALLGEMEINE)

Zustandsbeschreibung:
OBr., Ex. verlagsfrisch und ungelesen.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: spanisch, Drittes Reich

nach oben