homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Verwandte Artikel

Antúnez, Santiago / López, Emilio:
Die Sagen von Montserrat
1.95 €

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Low, Mary / Breá, Juan: Rotes Notizbuch [Spanien 9.8.-28.12.1936]

Eine junge Britin australischer Herkunft und ihr kubanischer Lebensgefährte begeben sich nach Spanien, kurz nach Beginn des Kampfes gegen den faschistischen Putsch der Franco-Truppen 1936.   Low, Mary / Breá, Juan: Rotes Notizbuch [Spanien 9.8.-28.12.1936]. Aus dem Engl. von Jürgen Schneider
  Preis: 4,45 €

Neubuch,
Hardcover, 222 S.
Nautilus, 2002
Ehem. geb. Preis: 19,90 €
ISBN: 3-89401-394-X
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Spanien; Epoche: Drittes Reich
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 966

Weitere von Käufern dieses Buchs gekaufte Titel:
Antúnez, Santiago / López, Emilio: Die Sagen von Montserrat

Klappentext:
Eine junge Britin australischer Herkunft und ihr kubanischer Lebensgefährte begeben sich nach Spanien, kurz nach Beginn des Kampfes gegen den faschistischen Putsch der Franco-Truppen 1936.
Sie schildern uns das Alltagsleben der Revolution, die ansteckende Lebensfreude der Menschen, die fest daran glaubten, daß es möglich ist, die Welt zu verändern und ein Leben ohne Armee und ohne Grenzen zu gestalten.
Das Notizbuch ist Vorlage für Ken Loachs Spielfilm Land and Freedom.

»Mehrere Monate lang glaubten große Massen daran, daß alle Menschen gleich sind, und konnten diesem Glauben gemäß handeln. Das Ergebnis war ein Gefühl von Freiheit und Hoffnung, das in unserer auf dem Geld beruhenden Gesellschaft schwer vorstellbar ist.
Und das ist das bedeutende am Roten Notizbuch. Durch eine Reihe von intimen Alltagsbildern zeigt dieses Buch, wie die Menschen sind, wenn sie sich wie menschliche Wesen benehmen und nicht wie Rädchen in der kapitalistischen Maschine.
Niemand, der in diesen Monaten in Spanien war, als die Leute noch an die Revolution glaubten, kann diese seltsame und bewegende Erfahrung vergessen.
Sie hat etwas hinterlassen, was keine Diktatur, auch nicht die von Franco, je wird auslöschen können. « (GEORGE ORWELL)

Inhaltsverzeichnis:
Ein lebendiges Bild der Revolution
Vorwort von Eugenio Granell
ROTES NOTIZBUCH
1 Die Hinreise ... erzählt von Mary Low
2 Ein Stadtbummel... erzählt von Mary Low
3 Das Leben in der Gemeinschaft... erzählt von Mary Low
4 Ein Treffen im Gran-Price-Theater ... erzählt von Mary Low
5 Der Tagesablauf... erzählt von Mary Low
6 Die Front von Aragonien ... erzählt von Juan Breá
7 Die Feuerlinie ... erzählt von Juan Breá
8 Tierz ... erzählt von Juan Breá
9 Das Krankenhaus ... erzählt von Mary Low
10 Flut ... erzählt von Mary Low
11 Madrid vor der Bombardierung ... erzählt von Juan Breá
12 Ein Besuch in Toledo ... erzählt von Juan Breá
13 An einem anderen Frontabschnitt: Sigüenza ... erzählt von Juan Breá
14 Frauen ... erzählt von Mary Low
15 Der Rat der Generalität von Katalonien ... erzählt von Mary Low
16 Aspekte der Veränderung ... erzählt von Mary Low
17 Die Rückreise ... erzählt von Mary Low
18 Schlußfolgerung ... von Juan Breá
Nachwort von Gérard Roche
Glossar

Zustandsbeschreibung:
OPb., Ex. verlagsfrisch u. noch verschweißt.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: spanisch, Drittes Reich

nach oben