homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Simon, Claude: Die Akazie

»Man erkennt die großen Bücher daran, daß sie in uns dauern, irgendwo abseits, an der Seite unseres eigenen Geschicks. Lange Zeit wird die Akazie vor meinem Fenster zittern.« (LE MONDE)   Simon, Claude: Die Akazie. Roman. Aus dem Frz. von Eva Moldenhauer
  Preis: 2,95 €

Guter Zustand, mit Mängelex.-Stempel,
Paperback, 354 S.
suhrkamp taschenbuch Verlag, 1993
Ehem. geb. Preis: 9,61 €
ISBN: 3-518-38732-4
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Frankreich; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 1291

Klappentext:
Autobiographie und Familiengeschichte — in kapitelweisem Wechsel wird erzählt: Erster Weltkrieg und die Zeit davor; Zweiter Weltkrieg bis zur Kapitulation Frankreichs und die Zeit danach. Lebensbilder entstehen, vom Vater, den der Erzähler nicht gekannt hat, von der früh verstorbenen Mutter. Nach der Internatsschule begann das Leben eines reichen Müßiggängers, der einige Zeit in Paris Malerei studierte, bis ihn, wie ganz Frankreich, der Zweite Weltkrieg unvorbereitet traf.
Als er nach der Kriegsgefangenschaft ins elterliche Herrenhaus zurückkehrt, treibt ihn die Verzweiflung um. Eines Abends im Frühling fällt sein Blick auf die vom Licht der Lampe angestrahlten Blättchen der Akazie. Er sieht sie zittern und wieder zur Ruhe kommen und kommt selbst zur Ruhe, als er seine Erschütterungen nicht mehr nach ihrem Sinn befragt, sondern sie mit der Präzision eines gewissenhaften Malers beschreibt.

CLAUDE SIMON, geboren am 10.10.1913 in Tananarivo auf Madagaskar, lebt heute in Paris. 1985 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. Im Suhrkamp Verlag ist außerdem Das Seil erschienen.

»Man erkennt die großen Bücher daran, daß sie in uns dauern, irgendwo abseits, an der Seite unseres eigenen Geschicks. Lange Zeit wird die Akazie vor meinem Fenster zittern.« (LE MONDE)

Zustandsbeschreibung:
Einige Seiten leicht verknickt, Stempel auf Schnitt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: französich, Gegenwart

nach oben