homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Mei, Yuan: Chinesische Geistergeschichten

Kurzgeschichten aus dem 18. Jahrhundert über Jenseitsvorstellungen, Wiedergeburt sowie aufsehenerregende Kriminalfälle und Begebenheiten.   Mei, Yuan: Chinesische Geistergeschichten. Herausgegeben und übersetzt von Rainer Schwarz
  Preis: 2,45 €

Guter Zustand,
Paperback, 251 S.
insel taschenbuch, 1997
Ehem. geb. Preis: 8,59 €
ISBN: 3-458-33679-6
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: China; Epoche: Klassik
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 1238

Klappentext:
Yuan Mei gehört zu den schillerndsten Gestalten der chinesischen Literatur seiner Zeit. In seinen Kurzgeschichten finden sich fast alle Aspekte der altchinesischen Jenseitsvorstellungen. Die häufigste Form der Begegnung zwischen Diesseits und Jenseits ist das Auftreten von Totengeistern, die den Menschen allen möglichen Schaden zufügen, erlittenes Unrecht sühnen oder Rache nehmen können. Aber auch Liebe und Lust müssen mit dem Tod nicht zu Ende sein. Selbst Liebesbeziehungen zwischen zwei Toten sind möglich. Zu diesen Jenseitsvorstellungen gehörte auch der Glaube an die Wiedergeburt. Diese Möglichkeit läßt der Phantasie breiten Spielraum, am reizvollsten natürlich in dem Fall, daß der Wiedergeborene sich an sein voriges Leben erinnert.
Erfreulicherwelse leben nicht alle Geschichten bei Yuan Mei vom Geisterglauben. Aufsehenerregende Kriminalfälle und außergewöhnliche Schicksale interessierten ihn nicht weniger und vermitteln uns heute Einblicke in den chinesischen Alltag vor 200 Jahren.

YUAN MEI, geboren am 25. März 1716 in Hangzhou/Zhejiang, ist am 3. Januar 1798 in Nanking gestorben.

Zustandsbeschreibung:
Ex. verlagsfrisch und ungelesen, aber Ppeinband und Seiten leicht angestoßen.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: Fernost, Klassik

nach oben