homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Gardner, Leonard: Fat City

Boxerroman - US-Klassiker, verfilmt von John Huston   Gardner, Leonard: Fat City.
  Preis: 3,45 €

Guter Zustand,
Paperback, 199 S.
Rowohlt Taschenbuch Verlag, 1994
Ehem. geb. Preis: 5,06 €
ISBN: 3-499-13404-7
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: USA; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 1911

Klappentext:
«Leonard Gardner hat die poetische Kraft, die Welt der Boxer, das Martyrium ihres Trainings, die johlenden und pfeifenden Arenen, die gnadenlos geführten Faustduelle im Ring, das Sich-hoch-Boxen und wieder Auf-die-Matte-geschickt-Werden mit einer Eindringlichkeit und Präzision zu schildern, daß einem beim Lesen der Schweiß ausbricht. Nirgends jedoch sehen wir einen Helden mit hochgestreckten Fäusten, statt dessen führt uns der Autor hinab in die Kabinen der Geschlagenen... Und doch ist () mehr als nur ein Boxerroman. In den zerschlagenen Gesichtern der Fighter steht unsichtbar immer das Wort geschrieben. Der Boxring symbolisiert eine Welt, aus der es kein Entkommen gibt... Selten ist in der amerikanischen Literatur die Lebensphilosophie vom Glück des Tüchtigen so schonungslos demontiert worden wie in . Vergleichbares haben vielleicht Nelson Algren oder Jim Thompson in ihren besten Werken geliefert. Gemessen an den amerikanischen Realitäten bleibt ein Roman von nachgerade klassischer Aktualität.» («KÖLNER STADTANZEIGER»)

LEONARD GARDNER, geboren 1933 in Stockton/ Kalifornien, studierte am San Francisco State College Literatur. Er arbeitete u. a. als Sportjournalist.
Leonard Gardner lebt als freier Schriftsteller in Mill Valley/Kalifornien.

"Ein Boxerroman. Und er greift weit darüber hinaus. Er zeigt eine Welt ohne Erlösung. Geschrieben mit eisiger Kontrolle mit Sätzen, die treffen wie Uppercuts, zielgenaue Jabs und linke Haken... Es sieht so aus, daß diese Seiten Prosa zu den wichtigsten der kommenden Jahre gehören.» (DER SPIEGEL)

Zustandsbeschreibung:
Ex. verlagsfrisch und ungelesen, aber Hinterdeckel verknickt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: englisch, 68er

nach oben