homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Holl, Karl: Pazifismus in Deutschland

Geschichte der deutschen Friedensbewegung.   Holl, Karl: Pazifismus in Deutschland. Neue Historische Bibliothek
  Preis: 2,95 €

Befriedigender Zustand,
Paperback, 274 S.
edition suhrkamp Verlag, 1988
Ehem. geb. Preis: 8,18 €
ISBN: 3-518-1153-2
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 1810

Klappentext:
Der vorliegende Band analysiert die Geschichte des Pazifismus in Deutschland seit seinen Anfängen und ordnet ihn dabei in den Zusammenhang mit der Geschichte der nordamerikanischen und europäischen Friedensbewegungen seit dem Beginn des 19. Jahrhunderts ein. Der internationale Vergleich legt die Frage nahe, weshalb sich die deutsche Friedensbewegung so spät entfaltete - die Deutsche Friedensgesellschaft z. B. wurde erst 1892 von Bertha von Suttner und Alfred Hermann Fried gegründet -, warum ihre Anhängerschaft quantitativ relativ unbedeutend war und inwiefern sie überwiegend eine Randerscheinung der Politik blieb. Schwerpunkte der Untersuchung bilden die pazifistischen Bestrebungen im Kaiserreich, im Ersten Weltkrieg und in der Weimarer Republik, wobei immer wieder die gefährdete Lage der deutschen Friedensbewegung sichtbar wird. Die Darstellung verdeutlicht, daß sich in der Auslöschung der deutschen Friedensbewegung nach der nationalsozialistischen Machtübernahme ihre gesellschaftliche Randexistenz mit historischer Folgerichtigkeit vollendet. Nach ihrer Vernichtung und der Verfolgung ihrer Vertreter im NS-Staat erlebte sie nach dem Zweiten Weltkrieg einen zeitweilig starken Aufschwung.

KARL HOLL ist Professor für Neuere Geschichte an der Universität Bremen. Für diesen Band wurde ihm 1988 der Carl-von-Ossietzky-Preis der Stadt Oldenburg verliehen.

Inhaltsverzeichnis:
Vorwort
I. Einleitung: Voraussetzungen, Strukturen, Positionen
II. Der Pazifismus von seiner Entstehung bis zum Ersten Weltkrieg
1. Organisatorische Anfänge
2. Pazifismus, Revolution und Reaktion: Die Friedensbewegung Mitte des 19. Jahrhunderts
3. Pazifismus und Nationalismus: Die Friedensbewegung von der Reichsgründung bis zum Ende der Ära Bismarck
4. Pazifismus und Imperialismus: Die Friedensbewegung im Wilhelminischen Reich
Die Organisation - Anhänger und Bundesgenossen - Die Ideologie der Friedensbewegung - Die Gegner - Erfolge am Abgrund
III. Der Pazifismus im Ersten Weltkrieg
1. Der Zusammenbruch der pazifistischen Utopie
2. Pazifistischer Patriotismus
3. Neue Organisationen, Verfolgung und Behauptung des Pazifismus
4. Pazifistische Friedensaktionen: Möglichkeiten, Probleme, Grenzen
5. Eine neue Vision: Der demokratische Staat, die demokratische Welt und der Friede
IV. Der Pazifismus zwischen den Weltkriegen
1. Pazifismus in der Weimarer Republik
Pazifistischer Neubeginn und Kooperation im demokratischen Staat - Die großen Aufgaben: Völkerbund und Völkerverständigung - Die großen Gefahren: Neue Rüstung, neuer Militarismus, neuer Krieg - Organisatorische Wandlungen: Zerfall oder Neuformierung?
2. Vernichtung der Friedensbewegung - Verfolgung und Exil der Pazifisten
V. Organisatorischer Neuheginn nach 1945 und neue Friedensbewegung
Verzeichnis der Abkürzungen
Anmerkungen
Auswahlbibliographie

Zustandsbeschreibung:
Ex. verlagsfrisch und ungelesen, aber Ppeinband rückseitig u. einige Seiten verknickt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Gegenwart

nach oben