homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Ritchie, Ian: Architektur mit (guten) Verbindungen

  Ritchie, Ian: Architektur mit (guten) Verbindungen.
  Preis: 11,95 €

Neubuch,
Paperback, 96 S.
Ernst & Sohn Verlag, 1994
Ehem. geb. Preis: 43,97 €
ISBN: 3-433-02478-2
Lieferbarkeit: sofort

Land: England; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 16695

Klappentext:
»Architektur ist Kunst, Wissenschaft und Konstruktion für menschliche Zwecke; sie muß Menschlichkeit ans Licht bringen.«
Dieses Buch bietet nicht nur interessante Einblicke in die Arbeit von Ian Ritchie Architects, sondern es liefert darüberhinaus eine gründliche Untersuchung des Entwurfsprozesses und der vielfaltigen Kraftfelder, die den Pluralismus in der heutigen Architektur bestimmen. Der Autor, Ian Ritchie, schildert, wie sich sein Büro einem Projekt nähert, ausgehend von einem maßgeschneiderten "preconcept": Dem umfassenden Ausdruck des Wesens eines Projektes.
Anhand eines breiten Spektrums von Projekten wird die Verbindung von Ansätzen aus Kunst, Architektur, Stadtplanung, Landschaftsgestaltung, Haustechnik und Konstruktion, angewandter Wissenschaft und Industriedesign verdeutlicht.
So beispielsweise bei den Glasfassaden in La Villette, in denen sich Ian Ritchies intensive Beschäftigung mit Licht, "dem essentiellen Material der Architektur", manifestiert. Hierfür wurden die Möglichkeiten von Glas, Transparenz - das Unsichtbare - zu erreichen, gründlich erforscht, eine im Glas liegende kleinteilige Halterung mit einer um das Siebenfache erhöhten Belastbarkeit wurde eigens entwickelt.
Der Nutzen intensiver Zusammenarbeit mit dem Benutzer und mit der Industrie wird in dem Buch besonders hervorgehoben.
Architektur mit guten Verbindungen will zeigen, wie eine bessere, stichhaltigere und flexiblere Architektur möglich werden kann: Durch den Zugang zu wissenschaftlichen und technischen Erkenntnissen, durch das Überschreiten eingeschränkter disziplinärer Sichtweisen und durch ein vertieftes Bewußtsein sozialer und ökologischer Aspekte.
Es wird eine Vielzahl von Themen behandelt, u. a. Forschungen über die dreidimensionale Kontrolle des Lichts, lichtübertragende Materialien, automatisierte Spiegel, innovative konstruktive Elemente, »arabeske« Geometrien, Chaostheorie, energetische Intelligenz von Gebäuden und vieles mehr; all dies im Dienste der Suche nach »Angemessenheit, Integrität, Qualität und Schönheit« in der Architektur.
Ian Ritchie hat zahlreiche Vorträge innerhalb und außerhalb Großbritanniens gehalten. 1981 gründete er Ian Ritchie Architects in London, und gleichzeitig wurde er Direktor von RiceFrancisRitchie Design Engineering Studio in Paris. Bis dahin war er als Projektleiter für Fester Associates sowie als Design Consultant für Michael Hopkins Architects, Ove Arup & Partners und Peter Rice tatig. Er wuchs in Brighton in direkter Nähe zum Strand, dem Meer und den Piers auf und näherte sich der Architektur, indem er die Kirchen zeichnete, die sich an die Höhenzüge Südostenglands schmiegen. Während seines Architekturstudiums in Liverpool und London lebte und arbeitete er längere Zeit in Deutschland und Japan. Die Briefe, die er von verschiedenen japanischen Inseln aus nach Hause schrieb, boten ihm den Anlaß für Reflexionen und gründliche Nachforschungen über die Kultur des Volkes und sein Land. Der stetige Versuch, die Natur, das Wesen der Dinge und unsere Beziehung zu ihnen in einem kulturellen Kontext zu begreifen, ist die Grundlage von Ritchies Entwurfsarbeit und seiner Art, Architektur zu artikulieren.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Ex. verlagsfrisch und ungelesen.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: englisch, Gegenwart

nach oben