homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Siegler, Hans Georg: Der heimatlose Arthur Schopenhauer

  Siegler, Hans Georg: Der heimatlose Arthur Schopenhauer. Jugendjahre zwischen Danzig, Hamburg, Weimar
  Preis: 5,95 €

Neubuch,
Hardcover, 297 S.
Droste Verlag, 1994
Ehem. geb. Preis: 21,47 €
ISBN: 3-7700-1018-3
Lieferbarkeit: sofort

Land: Deutschland; Epoche: Klassik
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 16191

Klappentext:
"Ich stamme aus Danzig, wo ich am 22. Februar 1788 das Licht der Welt erblickte. Mein Vater war Heinrich Floris Schopenhauer, meine noch lebende, durch eine Reihe von Schriften bekannte Mutter ist eine geborene Johanna Henriette Trosiener.
Als im Jahre 1793 der König von Preußen ... die Stadt Danzig seiner Herrschaft unterwarf, ertrug mein Vater den Anblick des Untergangs der alten Republik nicht; wenige Stunden vor der Besetzung der Stadt durch die preußischen Truppen verließ er deshalb diese mit Weib und Kind, reiste nach Hamburg ab. So ward ich schon in zarter Kindheit heimatlos; auch habe ich seitdem eine neue Heimat niemals erworben." So der spätere Philosoph Arthur Schopenhauer in seinem Lebenslauf, den er gegen Ende 1809 für die philosophische Fakultät der Berliner Universität schrieb.
Hamburg, zwei Jahre in Le Havre, Reisen durch Europa und dann wieder Danzig: Lehrling im Kontor des Kaufmanns Kabrun. Als er im Dezember 1804 die alte Hafen- und Handelsstadt verläßt, ist es ein Abschied für's Leben. Als reifer Mann bekennt Schopenhauer: Er vermochte eine andere Heimat nicht mehr zu finden.

HANS GEORG SIEDLER, Dr. jur., wurde 1920 in Danzig geboren. Kenner der Danziger Kulturgeschichte. Seit 1959 zahlreiche Veröffentlichungen über Danziger Kulturgeschichte in der periodischen Literatur sowie Monographien. Lebt heute als Publizist in Karlsruhe.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Klassik

nach oben