homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Anaya, Rudolfo: 2 Bde.: Der Segen der Curandera

2 Bde.: Der Segen der Curandera (ISBN: 3-426-60500-7) / Die Wasser des Río Grande (ISBN: 3-426-60501-5) - Chicano-Literatur magisch-realistischer Prägung   Anaya, Rudolfo: 2 Bde.: Der Segen der Curandera. Die Wasser des Río Grande
  Preis: 1,95 €

Neuwertig, mit Mängelex.-Stempel,
Paperback, 391+425 S.
Knaur, 1997
Ehem. geb. Preis: 15,75 €
ISBN: 3-426-60500-7
Lieferbarkeit: sofort

Land: USA; Epoche: Nachkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 1722

2 Bde.: Der Segen der Curandera (ISBN: 3-426-60500-7) / Die Wasser des Río Grande (ISBN: 3-426-60501-5)

Klappentext Der Segen der Curandera:
New Mexico nach dem Zweiten Weltkrieg: Der kleine Antonio wächst in der Stadt Guadalupe als Sohn eines vaquero, eines mexikanischen Cowboys, und einer streng katholischen Mutter auf.
Sein Vater erwartet von ihm, daß er die stolze Vaquero-Tradition weiterführt, während seine Mutter ihn gerne als Priester sähe.
Hin- und hergerissen zwischen den Erwartungen seiner Eltern, wendet sich Antonio immer stärker der geachteten Heilerin Ultima zu, einer curandera, die bald zu Antonios geistiger Lehrerin wird.
Als Ultima der Hexerei angeklagt wird, muß Antonio beweisen, daß er ihres Vertrauens und ihrer Freundschaft würdig ist.

Klappentext Die Wasser des Río Grande:
Die Legende sagt, daß im Jahre 1880 ein englischsprachiger Bahnhofsvorsteher auf einem Ortsschild das erste "r" in dem Namen "Alburquerque" wegließ. In diesem Roman enthüllt Rudolfo Anaya viel mehr als die korrekte Schreibweise des Ortsnamens - er gibt die Seele der Stadt preis.
In einem farbigen Stil, der viel vom magischen Realismus der großen lateinamerikanischen Schriftsteller hat, erzählt der Autor vom Schicksal Alburquerques und seiner Bewohner: von dem Anwalt Frank Dominic, der davon träumt, das Stadtzentrum zu einer Art zweiten Venedig zu machen, indem er die Wasser des Río Grande umleitet; von einer Bürgermeisterin, die ihre Karriere im Namen der Liebe riskiert; und von all den kleinen Leuten, die den Leser die Wurzeln der Menschen von New Mexico verstehen lehren.
Rudolfo Anaya gilt in den USA als "Vater der Latino-Literatur". Mit dem Roman "Die Wasser des Río Grande" wurde er schlagartig berühmt.

RUDOLFO ANAYA ist emeritierter Professor für Englisch an der Universität von New Mexico. Er war einer der ersten Schriftsteller, der den Premio Quinto Sol National Chicano Award gewann. Für seinen Roman Die Wasser des Rio Grande bekam er den PEN Center Award. Er hat zahlreiche weitere Romane, Kurzgeschichten, Essays und Kinderbücher geschrieben.
Das Buch ist auch unter dem Titel "Segne mich, Ultima" bekannt.

Zustandsbeschreibung:
2 OBr., Ex. verlagsfrisch und ungelesen, aber mit Stempel auf Schnitt.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: spanisch, Nachkriegszeit

nach oben