homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Ben Jelloun, Tahar: 2 Bde.: Der blinde Engel. Roman der Mafia

Doppelpack: 1. Der blinde Engel: Seine Eindrücke auf einer Reise auf den Spuren der Mafia hat Ben Jelloun in fünfzehn Erzählungen eingefangen. / 2. Die erste Liebe ...: Alle Erzählungen in diesem Band haben ein Thema gemeinsam: die Liebe.   Ben Jelloun, Tahar: 2 Bde.: Der blinde Engel. Roman der Mafia. Die erste Liebe ist immer die letzte. Erzählungen
  Preis: 3,95 €

Neubuch,
Paperback, 187+157 S.
Rowohlt Taschenbuch, 1994/7
Ehem. geb. Preis: 13,00 €
ISBN: 3-499-13412-8
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Frankreich; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 2215

Klappentexte:
Ben Jelloun-Doppelpack
1. Der blinde Engel (ISBN: 3-499-13412-8 / 3499134128):
Zusammen mit seinem italienischen Übersetzer Egi Volterrani reiste Tahar Ben Jelloun zwei Monate lang durch Süditalien auf den Spuren der Mafia und der Camorra in Neapel und der Ndrangheta in Kalabrien.
Sie sprachen mit den Menschen auf der Straße, lasen Prozessakten und die regionalen Zeitungen. Tag für Tag erlebten sie die Camorra als allgegenwärtig und spürten die Angst, die von den idyllischen Fassaden der Dörfer nur oberflächlich kaschiert wird. Seine Eindrücke hat Ben Jelloun in fünfzehn Erzählungen eingefangen.

2. Die erste Liebe ist immer die letzte (ISBN: 3-499-13798-4 / 3499137984):
Alle Erzählungen in diesem Band haben ein Thema gemeinsam: die Liebe. Sowohl die arabische wie die westeuropäische Welt bieten die Kulisse für verschiedene Ausdrucksformen und Spielarten der Liebe, für das Aufeinandertreffen von Traum und schonungsloser Realität.

TAHAR BEN JELLOUN, geboren am 21. Dezember 1944 in Fes (Marokko), studierte Philosophie in Rabat und Psychologie in Paris.
Für seinen Roman «Die Nacht der Unschuld» erhielt er 1987 den bedeutendsten französischen Literaturpreis, den Prix Goncourt. 1994 wurde er mit dem angesehenen französischen Literaturpreis «Prix Mediterranée» ausgezeichnet, in der Reihe der rororo-Taschenbücher liegen ferner seine Romane vor: «Sohn ihres Vaters», «Tag der Stille in Tanger», «Der Gedächtnisbaum», «Harrouda», und «Mit gesenktem Blick».
Tahar Ben Jelloun lebt seit 1971 in Paris.

Zustandsbeschreibung:
2 Bde.: OBr. Ex. verlagsfrisch und ungelesen.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: französich, Gegenwart

nach oben