homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Pavese, Cesare: Die Wiese der Toten. Erzählungen

  Pavese, Cesare: Die Wiese der Toten. Erzählungen. Aus dem Italien. von Charlotte Birnbaum
  Preis: 3,95 €

Neubuch,
Hardcover, 270 S.
Claassen, 1992
Ehem. geb. Preis: 18,00 €
ISBN: 3-546-00010-2
Lieferbarkeit: sofort

Land: Italien; Epoche: Nachkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 364

Klappentext:
Die Wiese der Toten«, der abschließende zweite Band sämtlicher Erzählungen Cesare Paveses, versammelt die zwischen 1940 und 1946 entstandenen Erzählungen des bedeutendsten Vertreters der modernen italienischen Literatur.
Der erste Band liegt unter dem Titel »Die Nacht von San Rocco« ebenfalls in der Reihe Claassen extra vor. Die Bände folgen der italienischen Werkausgabe und enthalten alle Erzählungen des Dichters, auch die Texte und Fragmente aus dem Nachlaß.
»Die Bewunderung für eine großartige dichterische Stelle gilt nie ihrer verblüffenden Geschicklichkeit, sondern der Neuheit der Entdeckung, die sie enthält«, schreibt Pavese in seinem Tagebuch »Das Handwerk des Lebens«.
Der Leser seiner Erzählungen erlebt überall diese Verwunderung über eine ganz neue Sicht auf die Wirklichkeit, die so in einem neuen, überraschenden und oft beglückenden Licht erscheint. Die Geschichten handeln von Liebe und Einsamkeit, von Krieg und Verbannung, von Leidenschaften und unstillbarer Sehnsucht - der Sehnsucht nach der verlorenen Kindheit, einer unerfüllt geblichenen Liebe oder einfach nach einem kurzen Moment des Glücks.

CESARE PAVESE, 1908 geboren, 1950 auf dem Höhepunkt seiner schriftstellerischen Karriere freiwillig aus dem Leben geschieden, gilt als Begründer der modernen italienischen Literatur. Er lebte in Turin, arbeitete als Lektor für den Verlag Einaudi und übersetzte moderne amerikanische Literatur ins Italienische. Seine Romane, Erzählungen und Essays, sein Tagebuch »Das Handwerk des Lebens« und seine Gedichte sind in deutscher Übersetzung bei Claassen erschienen.

»Wer nach vielen Jahren Paveses Erzählungen wieder liest, der erinnert sich nicht nur an ein Leseerlebnis von gestern, nein, es kommt ihm vor, als sei er tatsächlich einmal in Turin zu Hause gewesen. Alles ist so plastisch, so unwiderrufbar geschrieben, daß der Leser sich eingereiht sieht in die Schar der Kinder und Huren, der Flaneure und Partisanen.« (WALTER JENS)

Zustandsbeschreibung:
OPb. mit OU., Ex. verlagsfrisch und noch eingeschweißt.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: italienisch, Nachkriegszeit

nach oben