homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Bernt, Walther: Die Niederländischen Maler und Zeichner

2 Bde., in sich abgeschlossen, zu den Zeichnern: Bd. 4: A-K, Bd. 5: L-W   Bernt, Walther: Die Niederländischen Maler und Zeichner. des 17. Jahrhunderts (2 Bde im Pappschuber)
  Preis: 75,00 €

Neuwertig,
Hardcover, 920 S.
F. Bruckmann Verlag, 1979
Ehem. geb. Preis: 243,37 €
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Niederlande; Epoche: Klassik
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 1649

Die Bände 4 und 5 aus dem insges. fünfbändigen Gesamtwerk "Die Niederländischen Maler und Zeichner des 17. Jahrhunderts. 905 Künstler mit 2280 Abbildungen in fünf Bänden".
Die vorliegenden eigenständigen beiden Bände 4 und 5 behandeln abschließend die ndl. Zeichner (Band 1 - 3 widmeten sich der ndl. Malerei).

Inhaltsverzeichnis:
Band 4:
- Geleitwort
- Vorwort
- Aken - Koninck
Band 5:
- Laer - Wyck
- Register

Auszug aus dem Vorwort von Bd. 4:
"Über die Malerei der goldenen Zeit der Niederlande, das berühmte 17 Jahrhundert, orientiert eine große Reihe wissenschaftlicher Bücher; dagegen ist der niederländischen graphischen Kunst dieser Epoche noch kein Sammelwerk gewidmet worden. Die beiden vorliegenden Abbildungsbände erheben nicht den Anspruch kunstgeschichtlicher Forschung, sie wollen eine erste Zusammenfassung und Übersicht über die 270 bekannteren zeichnenden Künstler des 17. Jahrhunderts geben, und darüber hinaus mögen sie dazu dienen, die stille Schönheit der Zeichnung weiteren Kreisen bekannt und verständlich zu machen.
Die Frage nach der Entwicklung und Stellung der niederländischen Zeichnung des 17. Jahrhunderts in der europäischen Kunst soll hier nicht beantwortet werden. Zuerst gilt es, vor allem die Vielfalt des Oeuvres dieses so fruchtbaren Jahrhunderts mittels einer wohlbedachten Auswahl darzustellen. An Hand der vorliegenden 700 guten und gesicherten Beispiele soll das Sammeln und Sichten angeregt, das Erkennen von Nachempfindungen udn Fälschungen und das Auffinden von zutreffenden Künstlernamen erleichtert werden. [...]
2 Bde. im Pappschuber, zus. ca. 920 S. (unpaginiert)

Zustandsbeschreibung:
2 OLn.bände in Pappschubern, Ex. verlagsfrisch und ungelesen.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: niederländisch, Klassik

nach oben