homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Mahrholz, Werner: Deutsche Literatur der Gegenwart

Dies ist ein second-hand Artikel

  Mahrholz, Werner: Deutsche Literatur der Gegenwart. Probleme - Ergebnisse - Gestalten
  Preis: 1,45 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Hardcover, 528 S.
Sieben-Stäbe-Verlag, 1930
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: Vorkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 17470

Vorwort:
Geschichtsschreibung über eine noch im Flusse befindliche Gegenwart ist ohne Kritik nicht denkbar. Schon in der Tatsache, welche Strömungen und Persönlichkeiten aus der Fülle des anströmenden Stoffes ausgewählt und dargestellt werden, liegt ein Stück Kritik, da es unmöglich ist, alle Richtungen, Werke und Persönlichkeiten aufzuzählen und jeder dahin zielende Versuch notwendig zum Scheitern verdammt ist.
Es bleibt also dem historisch eingestellten Betrachter einer noch lebendigen Gegenwart gar nichts anderes übrig, als sich, bei breiter Kenntnis der Dinge, seinem kritischen Instinkt und seiner vielfältig überprüften Einsicht anzuvertrauen und diejenigen Tatsachen und Zusammenhänge herauszuarbeiten, die ihm für das Wesen der Gegenwart wesentlich und wichtig erscheinen.
Die daraus sich ergebende Subjektivität muß in Kauf genommen werden, wenn man überhaupt ein Bild der noch vor unsern Augen ablaufenden Epoche gewinnen will.
In dieser Schrift, die neben einer wissenschaftlichen Absicht eine allgemeinbildende verfolgt, ist vor allem darauf Rücksicht genommen, daß der Leser in dem Wirbel sich widerstreitender Tendenzen, als welchen jede Gegenwart und so auch die unsere sich dem Mitlebenden darstellt, einen festen Standort gewinnt, von dem aus betrachtet die Vielfältigkeit der Strebungen und Strömungen sich zu einem einheitlichen Bilde rundet.
Dies Buch will nicht mehr und nicht weniger sein als ein Leitfaden durch die moderne Literatur. Diese Absicht bedingt manche perspektivische Verkürzung, manchen Verzicht auf Vollständigkeit, manche Beschränkung auf Wichtiges gegenüber Beiläufigem.
Es wird daher etwas weniger an Stoff, dieses Wenigere aber breiter und deutlicher dargestellt. Vor allem wird vermieden werden, durch bloße Häufung von Autorennamen den Leser zu verblüffen, aber auch zu verwirren. Der Autor sieht nicht auf seinen Ruhm, sondern auf den Nutzen des Lesers.
Jeder Leser dieses Buches wird manchen Autornamen nur kurz oder gar nicht erwähnt finden, auf den er persönlich wohl Wert legt. Vor allem aber: jeder Leser wird in diesem Buche Autornamen entdecken, die ihm weniger geläufig oder gar unbekannt sind.
Beide Kategorien von Lesern müssen nicht ungeduldig werden; es sind schlechte Bücher, in denen der Autor alles sagt, was er weiß, und ein gutes Buch muß auch einem vielseitig erfahrenen Leser noch Überraschungen bringen und Bekanntschaft mit Ideen, Menschen und Büchern vermitteln, die er nicht kennt.
Denn schließlich: die einzige Rechtfertigung jedes Buches, das neu erscheint, ist, nach dem Wort eines geistreichen Mannes, die Prätention und die Tatsache, daß in ihm etwas Neues gesagt wird.
Berlin-Friedenau
Werner Mahrholz

Zustandsbeschreibung:
OLn., Einband, bes. am Rücken, angeschmutzt, Seiten gebräunt u. leicht fleckig, Besitzervermerk auf Vorsatz u. Titelblatt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Vorkriegszeit

nach oben