homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Körner, Fritz: Vun Balzerkar e Rutkallegeschicht

Dies ist ein second-hand Artikel

  Körner, Fritz: Vun Balzerkar e Rutkallegeschicht. Hg. von Manfred Blechschmidt
  Preis: 2,45 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Hardcover, 268 S.
Hofmeister, (1966)
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: Vorkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 3255

Klappentext:
Mit der vorliegenden Auswahl aus dem Schaffen des 1930 verstorbenen Fritz Körner soll das literarische Werk eines Mundartdichters gewürdigt werden, das zu Unrecht fast der Vergessenheit anheimgefallen ist.
Fritz Körner ist ein Sohn des Erzgebirges, und er leugnet das niemals. Seine Geschichten, ob ernsteren oder heiteren Charakters, zeigen das Typische einer Landschaft und ihrer Bewohner.
Nie gleiten sie ins Platte ab oder ergehen sich in billigen Phrasen. Fritz Körner war auf seine Art ein zeitgenössischer Dichter, der sich berufen fühlte, seiner Umwelt, mit der er sich täglich selbst hart auseinanderzusetzen hatte, den Spiegel vorzuhalten.
So ist auch uns Heutigen verständlich, daß er sich nur schwer durchsetzen konnte; denn bei aller Erzählfreude, einem aus dem Herzen kommenden Humor, oft mit Ironie gepaart, zeigt sich der Dichter als ein scharfer Beobachter sozialer Mißstände.
Das geschieht aber niemals vordergründig, sondern seine Kritik erwächst aus der jeweiligen Situation heraus. Immer ist sie getragen von der Liebe zur Heimat und zu ihren einfachen Menschen, immer von einer aufrechten und ehrlichen Haltung.
Das spricht für Fritz Körner und sein Werk, das einem neuen Leserkreis zu erschließen sich der Verlag mit dieser Ausgabe vorgenommen hat.

Zustandsbeschreibung:
OLn. mit OU., dieser leicht angeschmutzt u. mit l. Randläsuren, Seiten gebräunt u. tlw. l. verknickt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Vorkriegszeit

nach oben