homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Göbels, Werner (Hg.): Land

Dies ist ein second-hand Artikel

  Göbels, Werner (Hg.): Land. Ein lateinamerikanisches Lesebuch
  Preis: 2,45 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Paperback, 220 S.
Misereor, 1991
ISBN: 3-88916-076-X
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Hispanoamerika; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 17139

Auszug aus dem Vorwort:
Den Anstoß zu diesem Lesebuch gab die alltägliche Projektpraxis in einem großen kirchlichen Hilfswerk, die Arbeit in der Lateinamerika-Abteilung Misereors: Seit einigen Jahren schon tauchten dort ungelöste Landprobleme, Landkonflikte, Landbesetzungen als Hintergrund und Begründung von Projektanträgen und Hilferufen auf.
Und immer wieder gingen und gehen über die vielfältigen Kontakte und Verbindungen zu Partnern in aller Welt, über die eine solche international arbeitende kirchliche Institution verfügt, Erfahrungsberichte, persönliche Dokumente, literarische Beiträge oder auch Bild- und Tonmaterial aus dem Kreis derer ein, denen die Solidaritätsarbeit Misereors besonders gilt: der Armen auf dem Land der südlichen Hemisphäre und ihrer Basisorganisationen.
Diese Dokumente, die meist viel unmittelbarer und eindringlicher als die förmlichen Projektberichte die wirkliche Not, aber auch die Stärke erkennen lassen, mit der die Menschen in Lateinamerika dieser Not begegnen, die die lebendigen Gesichter der Partner zeigen, die in der Fülle der alltäglichen Projektarbeit notgedrungen oft nur als „Zielgruppe" präsent sind - diese Dokumente sind ein „hundertfacher Schrei nach Land", wie Hermann Pössinger es in seinem Einführungskapitel „Die Angst begraben. Wege zur Hoffnung" formuliert.
Ein Schrei, der nicht nur die Verantwortlichen des Hilfswerks erreichen und dann in den Archiven verhallen, sondern auf mehr Ohren stoßen, in mehr Herzen dringen sollte - dies war der Wunsch und die Intention, mit der die Idee zu diesem Buch in der Lateinamerika-Abteilung Misereors geboren wurde.
500 Jahre Invasions-, Eroberungs- und Unterdrückungsgeschichte in Lateinamerika haben tiefgehende Wunden an demjenigen Gut hinterlassen, das einmal als „Mutter Erde" und als Basis allen Lebens tiefste Verehrung der eingeborenen Bevölkerung genoß und das heute zum zerstückelten und umkämpften Spekulationsobjekt, zum Ausgangspunkt gewalttätiger Landkonflikte und zum Objekt der Sehnsucht von Millionen von Landlosen geworden ist. Daß dies in der vorliegenden Textsammlung deutlich werden würde, war eine sicherlich berechtigte Hoffnung, als man sich entschloß, die in den letzten Jahren eingegangenen Dokumente zu sichten, die Schätze zu heben. [...]

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht verknickt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: spanisch, Gegenwart

nach oben