homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Roon, Ger van: Wilhelm Staehle

Dies ist ein second-hand Artikel

  Roon, Ger van: Wilhelm Staehle. Ein Leben auf der Grenze 1877-1945
  Preis: 6,95 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 112 S.
Gotthold Müller Verlag, 1969
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: Drittes Reich
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 5464

Klappentext:
Der letzte Kommandant des Berliner Invalidenhauses, Oberst Wilhelm Staehle, gehört zu dem kleinen Kreis jener aufrechten Männer, die, aus dem alten Heer hervorgegangen, das Verhängnis des Nationalsozialismus für das deutsche Volk schon frühzeitig erkannten, sich als Patrioten aufgerufen wußten, ihn mit allen Mitteln zu bekämpfen, und ihre Überzeugung kurz vor der Katastrophe mit dem Opfer ihres Lebens besiegelten.
Dr. Ger van Roon, der junge holländische Historiker und Verfasser des grundlegenden Werkes über den »Kreisauer Kreis« im deutschen Widerstand, ist Wilhelm Staehles Entwicklungsspuren nachgegangen und entwirft in dieser Arbeit ein lebendiges Bild dieses »Lebens auf der Grenze«.
Damit will der Autor auf die beiden großen Gewissenskomplexe im Leben Wilhelm Staehles hinweisen: Der vorbildliche Offizier, der nach einem ehrenvollen Soldatenleben aus seiner christlich-humanen Gesinnung heraus zum Verschwörer gegen ein Unrechtssystem wird.
Der aus einem königstreu-konservativen Elternhaus hervorgegangene leidenschaftliche Patriot, dessen mütterliche Vorfahren Holländer waren, wird zum Verbindungsmann der deutschen Opposition gegen Hitler zur niederländischen resistance.
Einbezogen in die Darstellung dieses mit dem China-Feldzug 1900 beginnenden und mit der Haft und Ermordung 1945 endenden Soldatenlebens ist die treue Lebensgefährtin Hildegard Staehle, die Glück und Leid mit Wilhelm Staehle geteilt hat.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht gebräunt, l. berieben u. l. fleckig, Besitzervermerk auf Schmutztitel, Seiten l. gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Drittes Reich

nach oben