homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Lê Châu: Bauernrevolution in Süd-Vietnam

Dies ist ein second-hand Artikel

  Lê Châu: Bauernrevolution in Süd-Vietnam.
  Preis: 2,45 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Paperback, 149 S.
Trikont Verlag, 1968
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: sofort

Land: Frankreich; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 17035

Auszug aus der Einleitung:
Wie kommt es, daß das Volk Süd Viet Nams, das nicht mehr als 15 Millionen Einwohner hat und in weniger als einer Generation unter dauerndem Elend und drei Kriegen zu leiden hatte, es trotzdem fertigbringt, der größten Weltmacht die Stirn zu bieten?
Um zur Beurteilung und zum Verständnis dieses Krieges beizutragen haben wir uns vorgenommen, eine der Hauptursachen des Konflikts zu untersuchen: die Agrarfrage.
In einem Land, in dem 78 % der Bevölkerung schwerarbeitende Bauern sind und wo die traditionelle Landwirtschaft 65 % des Bruttosozialprodukts schafft, ist die Agrarfrage das wichtigste nationale Problem, da die lebendigen Kräfte der Nation hauptsächlich bei der Masse der Bauern liegen. Um in einem solchen Land etwas verwirklichen zu wollen, muß jedes Unternehmen größeren Ausmaßes die Unterstützung der Bauern haben und von vorneherein eine Lösung der Agrarfrage einschließen; beide Probleme hängen eng zusammen. Bis heute jedoch hat kein in Sài Gon errichtetes Regime das Agrarproblem zu lösen vermocht. Die 1955 in Süd Viet Nam von den Amerikanern eingeleitete Landreform war ein totaler Mißerfolg. Das Ideal der freien Marktwirtschaft, dieses ökonomische Glaubensbekenntnis der Vereinigten Staaten, hat die Reform nur zu einer weiteren Plage für die Bauern werden lassen, die auf Grund einer halbfeudalen Agrarstruktur seit fünfhundert Jahren ein menschenunwürdiges Dasein führen. Als Reaktion auf diese Reform haben die Bauern sich erhoben und trotz Elend, Materialmangel und unzureichender Ausrüstung zu kämpfen begonnen.
In diesem grausamen Krieg, der mit einem Völkermord zu enden droht, verfügte die Resistance, die Widerstandsbewegung des Volkes, zunächst lediglich über ihren Willen zum Sieg. Diesem Willen des Volkes aber stehen die modernsten Waffen der Welt gegenüber. [...]

Inhaltsverzeichnis:
Einleitung
I. Die Agrarstruktur und die Bauernschaft
II. Die Nationalisten und die Agrarfrage
III. Der Kommunismus und die Aggrarrevolution
IV. Die vietnamesischen Bauern im Kampf mit den Vereinigten Staaten von Amerika
V. Die amerikanische »Sozialrevolution« und die »südvietnamesische Wohlstandsgesellschaft«
Schlußfolgerung
Dokumentenanhang
Zeittafel
Inhaltsverzeichnis

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband am Rücken berieben, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: Fernost, 68er

nach oben