homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Eysenck, Hans Jürgen: Neurose ist heilbar

Dies ist ein second-hand Artikel

  Eysenck, Hans Jürgen: Neurose ist heilbar.
  Preis: 10,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Hardcover, 310 S.
List Verlag, 1978
ISBN: 3-471-77414-9
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: England; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 2351

Klappentext:
Was ist „Neurose"? Wo liegen die Ursachen? Können Neurosen geheilt werden? Hans Jürgen Eysenck beantwortet diese Fragen in einer allgemein verständlichen Sprache und mit der Autorität eines Forschers, der in seinem Feld internationalen Rang besitzt.
Nur wenige Menschen wissen, was mit der Bezeichnung „Neurose" genau gemeint ist; sie wissen auch nicht, was neurotische Störungen verursacht; sie haben nur verschwommene Ansichten über die zur Verfügung stehenden Behandlungsmethoden.
Diesem Notstand schafft Eysencks Buch Abhilfe. Professor Eysenck begnügt sich nicht damit, die Wurzeln jener Schwierigkeiten bloßzulegen, von denen ein großer Prozentsatz der Menschheit betroffen ist; er teilt auch mit, was sich gegen die Neurosen unternehmen läßt. Die Botschaft, die Eysenck seinen Lesern verkündet, ist eine sehr positive.
Die neuen Methoden der Verhaltenstherapie können beträchtliche Erfolge aufweisen, oft bei Patienten, die auf keine anderen psychotherapeutischen Behandlungsmethoden reagiert haben. Professor Eysenck beschreibt die wichtigsten Techniken, die Verwendung finden - Desensibilisierung. Reizüberflutung und Aversionstherapie -, er präsentiert Fallgeschichten, er vergleicht die Ergebnisse verschiedener Therapieformen und stellt dar, welche Formen von Neurose am ehesten auf die Verhaltenstherapie ansprechen.

HANS JÜRGEN EYSENCK, 1916 in Berlin geboren, ist Professor für Psychologie an der Universität London. Er hat Deutschland 1934 aus politischen Gründen verlassen. In deutscher Sprache liegen von ihm u. a. folgende Werke vor: „Wege und Abwege der Psychologie" (1956), „Intelligenztest" (1972), „Die Experimentiergesellschaft. Soziale Innovation durch angewandte Psychologie" (1973).

Inhaltsverzeichnis:
Einführung
1. DAS NEUROTISCHE PARADOX
- Was ist Neurose?
- Verschiedene Neurosetypen
- Wie verbreitet ist die Neurose?
- Zusammenfassung
2. URSACHEN DER NEUROSE
- Dämonologie und Psychoanalyse
- Biologische Faktoren
- Angst und Konditionierung
3. EINE THEORIE DER NEUROSE
- J.B. Watsons Konditionierungsmodell
- Ein neues Modell
- Persönlichkeit und Neurose
4. METHODEN DER VERHALTENSTHERAPIE
- Desensibilisierung
- Reizüberflutung
- Modellernen oder Nachahmung
5. ASOZIALES UND ANTISOZIALES VERHALTEN
- Die Ursachen der Kriminalität
- Aversionstherapie
- Münzökonomie
6. NEUROSE UND GESELLSCHAFT
- Die Wirkungen der Therapie
- Die Kritiker der Verhaltenstherapie
- Die Ethik der Verhaltenstherapie
Schlußbemerkung: Der Mensch und die Neurose
Bibliographie
Namen- und Sachregister

Zustandsbeschreibung:
OPb. mit OU., dieser leicht verknickt, Einband Ecken leicht angestoßen, Seiten leicht gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: englisch, 68er

nach oben