homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Bastos, Sebastiao: Mein Wald am Ufer des großen Flusses

Dies ist ein second-hand Artikel

  Bastos, Sebastiao: Mein Wald am Ufer des großen Flusses. Aufgezeichnet und herausgegeben von Claude Mossé
  Preis: 1,95 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 315 S.
Lamuv, 1991
ISBN: 3-88977-120-3
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Brasilien; Epoche: 68er
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 5848

Klappentext:
»Eine außerordentlich faszinierende Biographie, eingebettet in die Geschichte Amazoniens, geprägt von der Habgier der Weißen und ihrer unersättlichen Gier nach schnellem Reichtum - es sei hier nur an den durch den Kautschukboom bedingten Aufstieg der Urwaldstadt Manaus und ihren rapiden Verfall, nachdem der Boom vorüber war, erinnert.
Die Leidtragenden dieser Entwicklung: Die Arbeiter, die in der 'Grünen Hölle' des Urwaldes für einen Hungerlohn den Saft aus den Kautschukbäumen zapfen mußten und nicht selten an Malaria oder Alkoholismus zugrunde gingen, sowie unzählige Stämme von Amazonasindianern, die entweder gleich ausgerottet oder aus ihren bisherigen Gebieten vertrieben wurden...
Pekarifelle, Kautschuk, Edelsteine, Edelmetalle oder Erdöl, das Prinzip ist immer das gleiche: Die Habgier und das unbedachte Profitstreben derWeißen führen zu einer Mißachtung der Bräuche und Sitten der Indios und sind die Ursache eines allmählichen Genozids.
Wie lange das von Sebastiao beschriebene. Amazonien überhaupt noch existiert, ist fraglich angesichts der vielen Zerstörungen von Mensch und Natur, die er als alter Indio von 76 Jahren konstatiert: 'Es vergeht kein Tag, an dem wir nicht aufs neue erleben, wie die schönste Schöpfung der Natur Stück für Stück von Bestien verschlungen wird, die viel gefährlicher sind als die wilden Tiere.'« (Magrit Klingler-Clavijo im Hessischen Rundfunk)

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht gebräunt, Rücken leicht schief, Seiten gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: portugiesisch, 68er

nach oben