homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Tschechow, Anton: Heitere Erzählungen

Dies ist ein second-hand Artikel

  Tschechow, Anton: Heitere Erzählungen.
  Preis: 2,95 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 218 S.
Goldmann Verlag, 1954
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Russland; Epoche: Vorkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 2066

Klappentext:
Anton Tschechow gehört wie Dostojewskij und Tolstoi zu der Reihe jener großen Erzähler, die der russischen Literatur Weltgeltung verschafft haben. Er ist nicht nur ein Meister der Novelle, sondern auch einer der Väter der Humoreske und ein Klassiker der Kurzgeschichte.
Die moderne Form der „Short Story", die heute die Zeitungen und Zeitschriften der ganzen Welt beherrscht, gilt im wesentlichen als seine Schöpfung. Die schönsten seiner Erzählungen sind in dem vorliegenden Band zusammengefaßt - kleine Kostbarkeiten voll Witz und Satire.

ANTON PAWLOWITSCH TSCHECHOW wurde am 29. Januar 1860 in Taganrog am Asowschen Meer geboren. Er studierte in Moskau Medizin, übte den ärztlichen Beruf jedoch kaum aus. Seine humoristischen Skizzen und Kurzgeschichten, die 1880 zu erscheinen begannen, riefen wahre literarische Sensationen hervor, und bald war er einer der gefeiertsten Schriftsteller Rußlands. Tschechow starb, erst 44 Jahre alt, am 2. Juli 1904 in Badenweiler im Schwarzwald, wo er Heilung von einem schweren Leiden suchte. Sein Werk aber hat seinen Namen unsterblich gemacht.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband Ecken verknickt, Seiten deutlich gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: slawisch, Vorkriegszeit

nach oben