homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Halbwachs, Maurice: Theorie und Methode

Dies ist ein second-hand Artikel

  Halbwachs, Maurice: Theorie und Methode. Ausgewählte Schriften
  Preis: 13,95 €

Gebraucht, Neuwertig,
Paperback, 207 S.
UVK-Verl.-Ges. Verlag, 2001
ISBN: 3-89669-893-1
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Frankreich; Epoche: Vorkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 2038

Klappentext:
»Wie kämen soziale Gebilde überhaupt zustande, wie würden ihre inneren Abläufe je vor sich gehen, wie schließlich jene ungeheuren Folgen zeitigen können, die uns das gesellschaftliche Leben als Ganzes und in allseinen Gliedern täglich vor Augen führt, wenn diese sozialen Gesamtheiten selbst eines jeden Sinns entbehrten?« (Maurice Halbwachs)

Auszug aus dem Vorwort:
Der vorliegende Band bildet den Abschluß einer Reihe »Ausgewählter Schriften«, die als ein Überblick über die Fragen eines vielgestaltigen Werks zu verstehen sind: Maurice Halbwachs, neben Marcel Mauss das namhafteste Mitglied der Schule Durkheims, bringt im Laufe seines Schaffens die denkbar unterschiedlichsten Gegenstände einer »Wissenschaft vom Menschen« gleichsam zum Sprechen, seine Aufmerksamkeit gilt von Beginn an dem Zusammenhang von »Klassen« und Lebensweisen«, er dringt in die Bereiche einer »Kollektiven Psychologie« vor, die auch den Hintergrund für seine Untersuchungen zu den »sozialen Rahmungen des Gedächtnisses« abgeben, vermißt dann in seiner »sozialen Morphologie« jene Größen in Raum und Zeit, wie sie die gesellschaftlichen Gruppen in der materiellen Welt hinterlassen. Daß Halbwachs dabei auch immer wieder die eigenständigen Fächer dieser »Wissenschaft vom Menschen«, Politische Ökonomie, Geschichte, Psychologie, Geographie und Demographie mit der damals jungen Soziologie ins Gespräch bringt, bezeugt eine gedankliche Offenheit, die zu den schönsten Hinterlassenschaften des Werks gehört - Halbwachs hat es immer neugierig, freizügig, mutig gestaltet.
Und doch treten in der hier zusammengestellten Auswahl einiger weniger Schriften und Vorträge zu Theorie und Methode der neuen Wissenschaft, der Soziologie, so klare Umrisse hervor, daß sich darin nicht nur die ganze Vielfalt der Gegenstände des Werks, sondern auch das Selbstverständnis dieser Wissenschaft selbst unschwer als aus einem epistemologischen Stück wiedererkennen läßt: es ist die Wissenschaft Durkheims mit ihrem Reich eigentümlich sozialer Tatsachen, die Halbwachs betrieben hat und hier nun ausführlich erläutert, eine Wissenschaft, die sich auf sämtliche Lebensäußerungen des gesellschaftlichen Menschen erstreckt. [...]

Inhaltsverzeichnis:
Editorische Vorbemerkung
Theorie und Methode
Ausgewählte Schriften
- Die Lehre Emile Durkheims (1918)
- Ein rationalistischer Empirismus - Zur Methodologie Francois Simiands (1936)
- Das Gesetz in der Soziologie (1934)
- Die Sicht des Soziologen (1937)
Stephan Egger: Praktischer Sinn und empirische Vernunft. Zur Epistemologie der Sozialwissenschaften bei Maurice Halbwachs
Nachweise

Zustandsbeschreibung:
OBr., Ecken min. angestoßen, ansonsten sehr gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: französich, Vorkriegszeit

nach oben