homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Laxness, Halldór: Atomstation

Dies ist ein second-hand Artikel

  Laxness, Halldór: Atomstation. Roman. Aus dem Isländ. von Ernst Harthern
  Preis: 2,45 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 186 S.
Philipp Reclam, 1977
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Island; Epoche: Nachkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 17596

Klappentext:
HALLDOR LAXNESS (1902 in Reykjavik geboren) schreibt während des zweiten Weltkrieges mit dem historischen Roman „Islandglocke" ein in seiner Aussage zeitlos gültiges Werk gegen die Ausplünderung eines Landes — dargestellt am Beispiel des von Dänemark beherrschten Island.
1948 bezieht er dieses Thema unmittelbar auf die Gegenwart, warnt in „Atomstation" vor dem Sichselbstverkauf eines Landes — dargestellt am Beispiel des von den USA besetzten Island.
Das Mädchen Ugia ist in Nordisland bei ihren Eltern, Bauern, die ihre Kinder nach den Sagas erziehen, aufgewachsen. Sie kommt in die Stadt Reykjavik, erlebt viele Menschen und wird betrogen. Der „des Lebens Orgelspiel" lehrende Organist gibt ihr Hoffnung und Glauben, und sie macht sich auf in ihrem Land, wo sich Geradlinigkeit, Ehrlichkeit, einfach-starke Selbständigkeit der Sagazeit neu bewähren müssen.
Der Dichter wurde „für seine malerische Epik, die die große isländische Erzählertradition erneuert", 1955 mit dem Nobelpreis geehrt.

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband u. Seiten gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: skandinavisch, Nachkriegszeit

nach oben