homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Tolstoi, Lew: Auferstehung

Dies ist ein second-hand Artikel

  Tolstoi, Lew: Auferstehung. Aus dem Russ. von Hermann Asemissen
  Preis: 2,45 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Hardcover, 619 S.
Verlag Neues Leben, (1981)
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Russland; Epoche: Vorkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 19004

Klappentext:
„Machen Sie mit mir, was Sie wollen, ich bin nicht schuldig, mehr kann ich Ihnen nicht sagen." Wie ein gehetztes Wild sieht sich die sonst lebenslustige, selbstbewußte Katjuscha im Gerichtssaal um und schluchzt.
Giftmord und Raub an dem reichen Kaufmann Smelkow lautet die Anklage, aber die Prostituierte Katjuscha schwört, diese Taten nicht begangen, sondern dem betrunkenen Smelkow am Mordtag lediglich ein Schlafpulver gegeben zu haben, weil er sie stundenlang in seinem Zimmer mißhandelt hat und sie sich nicht anders wehren konnte.
Doch welches Gericht glaubt schon einer Prostituierten, Tochter einer Viehmagd - das Urteil ist niederschmetternd; Katjuscha wird zu vier Jahren Zwangsarbeit verbannt.
Nur einer der Geschworenen, der Großgrundbesitzer Nechljudow, der die hübsche, dunkeläugige Katjuscha vor Jahren verführt und dann verlassen hat, ist erschüttert, denn er weiß, daß sie unschuldig ist, und er ahnt, daß er sie zur Prostitution getrieben hat...
Die gedankliche und psychologische Tiefe des Romans, seine überragende künstlerische Meisterschaft und die leidenschaftliche Kritik an der feudalbürgerlichen Gesellschaft haben ihm einen festen Platz in der Weltliteratur eingeräumt.

Illustrationen von Gerhard Goßmann. Mit e. Einführung von Richard Christ und e. Nachwort von Ulrike Hirschberg.

Zustandsbeschreibung:
OLn. mit OU., dieser leicht gebräunt, l. verknickt, l. fleckig u. l. eingerissen, Seiten l. gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: slawisch, Vorkriegszeit

nach oben