homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Deutsche Bundesbank: Deutsches Papiergeld 1772-1870

Dies ist ein second-hand Artikel

  Deutsche Bundesbank: Deutsches Papiergeld 1772-1870.
  Preis: 14,95 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Hardcover, 10+(105) S.
Selbstverlag, (1963)
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: Industrialis.
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 1465

Auszug aus der Einleitung:
Mit dem vorliegenden illustrierten Band beabsichtigt die Deutsche Bundesbank interessierten Kreisen der Öffentlichkeit eine Auswahl von deutschen Geldscheinen aus den rund hundert Jahren von 1772 bis 1870 nach Zeichnung und Farbe vor Augen zu führen.
Die Originale der abgebildeten Geldscheine befinden sich in der Sammlung der Bundesbank in Frankfurt am Main. Die Papiergeldsammlung der Deutschen Reichsbank ist 1945 teils verlorengegangen, teils in Ost-Berliner Museumsbesitz gekommen.
Die Deutsche Bundesbank erwarb vor einigen Jahren eine bekannte Berliner Privatsammlung (Dr.Arnold Keller) von etwa 200.000 Geldscheinen verschiedener Zeiten und Länder. Sie führt die Sammlung weiter.
Zu den für Deutschland wertvollsten und interessantesten Stücken gehören die Scheine von den Anfängen des Papiergeldes auf deutschem Boden bis zur Gründung des Bismarckschen Reiches.
Die Periode umfaßt bis 1806 die letzte Phase des alten Römisch-Deutschen Reiches, die Napoleonische Zeit und von 1815 bis 1866 die Zeit des Deutschen Bundes.
Anders als das Metallgeld war das Geld aus Papier dem Material nach sehr verletzlich und nach der Außerkurssetzung völlig wertlos. [...]

Zustandsbeschreibung:
Bibl.-Ex.: OLn. mit transp. SU, Einband leicht verschmutzt, Inv.stempel u. -vermerke auf Vor- und Nachsatz (bzw. beim 2. Ex. auf Innendeckel u. Titelblatt), Seiten l. gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Industrialis.

nach oben