homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Rabatte

Schon ab 20,- € Umsatz 1% und ab 50,- € Umsatz 2% sparen.
Bis zu 15% Rabatt auf jede Bestellung möglich!

Laurent, Eric: Der Strick wird mitgeliefert

Dies ist ein second-hand Artikel

  Laurent, Eric: Der Strick wird mitgeliefert.
  Preis: 1,45 €

Gebraucht, Guter Zustand,
Hardcover, 336 S.
Bonn Aktuell, 1986
ISBN: 3-87959-288-8
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Frankreich; Epoche: Gegenwart
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 17362

Klappentext:
Dieses Buch stößt ins Innere der geheimnisvollsten und interessantesten aller Allianzen vor, jener zwischen den Vertretern des kommunistischen Systems und der amerikanischen Geschäftswelt.
Von 1917 bis 1930 hat sich die wirtschaftliche Entwicklung der UdSSR wesentlich auf die technische Hilfe der Vereinigten Staaten abgestützt. Von 1970 bis 1979 haben die Verantwortlichen der größten Industrie- und Finanzimperien eine enge wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Moskau etabliert, ohne daß der Westen davon den erhofften politischen Nutzen gehabt hätte.
Einer der Chefs des KGB, der für die wirtschaftlichen Kontakte mit diesen Firmen verantwortlich ist, vertraute einem der Förderer solcher Zusammenarbeit folgendes an:
"Wir konstruieren eine kommunistische Gesellschaft mit Eurem Know-how. Wir werden unsere Regeln und unser System aufrechterhalten dank Eurer Hilfe."
Herausragende Figur dieser Beziehungen ist Dr. Armand Hammer, heute 87 Jahre alt, Freund Lenins, Vertrauter Breschnews und Gorbatschows wie Nixons und Reagans, mittlerweile einer der reichsten und mächtigsten Männer der Erde. In jüngster Zeit noch trat er hervor als Initiator amerikanischer Hilfeleistungen bei der Behandlung von Strahlenopfern der Tschernobyl-Katastrophe in der Sowjetunion.
So war z. B. der Besuch des Knochenmarkspezialisten Dr. Gale in der Sowjetunion von ihm arrangiert worden.
Hammer steht als persönliches Beispiel für die vielschichtigen Beziehungen zwischen Pro-sowjetischen Kapitalisten und pragmatischen Kommunisten. Laurent beschreibt dieses diffizile Verhältnis, über das vorher kaum etwas an die Öffentlichkeit gelangte, kenntnisreich und leidenschaftlich zugleich.
Das Buch bringt somit Licht in ansonsten öffentlich kaum beachtete Hintergründe der Beziehungen zwischen den Machtblöcken. Aber auch das Zusammenspiel zwischen Regierung und „Big Business" in den USA wird dargestellt.
Für die Geschäfte und Geschäftsleute zwischen Ost und West mag man sich an das Wort Lenins erinnern, daß die Kapitalisten auch den Strick noch selbst liefern werden, an dem man sie aufhängen wird.

ERIC LAURENT ist ein bekannter französischer Journalist, 37 Jahre alt, und Spezialist für auswärtige Politik bei Radio France. Er hält sich oft in den Vereinigten Staaten und in den Entwicklungsländern auf und berät mehrere Persönlichkeiten sowie Organisationen der internationalen Szene.

Zustandsbeschreibung:
OPb. mit OU., dieser leicht berieben, Rücken l. schief, Seiten l. gebräunt, Schnitt l. fleckig, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: französich, Gegenwart

nach oben