homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Fort, Gertrud von le: Die ewige Frau. Die Frau in der Zeit

Dies ist ein second-hand Artikel

  Fort, Gertrud von le: Die ewige Frau. Die Frau in der Zeit. Die zeitlose Frau
  Preis: 1,45 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Hardcover, 164 S.
Kösel-Verlag, 1962
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Deutschland; Epoche: Vorkriegszeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 17579

Klappentext einer anderen Auflage:
»Gertrud von le Fort hat uns mit einem so erstaunlichen Buch über die Frau beschenkt, daß sich schon einmal das höchste Lob rechtfertigen läßt, seit undenkbarer Zeit sei nichts so Tiefgrabendes über das Thema an den Tag gekommen.« [HERMANN RINN]
»Über le Forts Werk hinaus ist eigentlich nichts mehr zu sagen. Es läßt keine Streit- und Diskussionspunkte mehr übrig. Man sagt ,Ja' dazu oder ,Nein'. Es ist im Ring der Literatur über die Frau einzigartig darin, daß es die Aufgabe aus der gewaltigsten, umfassendsten und gültigen Schau heraus packt in schlichter Selbstverständlichkeit ohne Anspruch auf eine neue philosophische Theorie, die nur wenige Eingeweihte verstehen können: aus der Schau der Offenbarung des ewigen göttlichen Wortes in der Zeit. Es ist kein Buch über die Frau wie andere, es ist ein Zeitbuch von Weltgeltung.« [KÖLNISCHE VOLKSZEITUNG]
»In ihrem Werk gibt Gertrud von le Fort in der ihr eigenen Unbedingtheit der Gedankenfolge und Klarheit der Sprache eine Gesamtschau der Fragen um Stellung und Sendung der Frau im Menschenleben. Sie mißt diese an den ewigen Ordnungen und gibt uns damit das Größte und Tiefste, was über diese Fragen zu sagen ist und wohl in dieser Meisterschaft der Entwicklung noch nicht gesagt worden ist, seit diese Fragen zur Diskussion stehen.« [FRAUENLAND]
»Das Buch gehört zum Feinsten und Tiefsten, zum Bedeutendsten, was je, auch von katholischer Seite, über die Frauenfrage geschrieben worden ist.« [NEUES ABENDLAND]
»Eines von den Büchern, von denen man glauben kann, daß sie alle, die sie mit einem offenen Kopf und Herzen gelesen haben, gegen gewisse Irrungen des ordnungslosen Zeitgeistes auf immer feien müßten.« [CHRIST UND WELT]

Zustandsbeschreibung:
OLn. mit OU., dieser gebräunt, leicht fleckig u. verso Besitzervermerk, Rücken schief, Seiten l. gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Vorkriegszeit

nach oben