homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Top 5

1. Toscani, Oliviero: Die Werbung ist ein lächelndes Aas
2. Knapp, Caroline: Alkohol - meine gefährliche Liebe
3. Rosner, Louis J. / Ross, Shelley: Multiple Sklerose
4. Klagenfurt, Kurt: Technologische Zivilisation
5. Link, Manfred / Wieczorek, Emil: Psychische Störungen bei Kindern

Kostenlose Lieferung

ab 100,- €
Bestellwert

Schenk, Gustav: Der Mensch - gestern, heute, morgen

Dies ist ein second-hand Artikel

  Schenk, Gustav: Der Mensch - gestern, heute, morgen. Die Geschichte von Menschen
  Preis: 2,45 €

Gebraucht, Schlechter Zustand,
Hardcover, 256 S.
Belser Verlag, 1961
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: sofort

Land: Deutschland; Epoche: Vorzeit
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 17276

Klappentext:
Die Geschichte des Menschen ist das Thema dieses Buches. Es beschäftigt alle Menschen, besonders seit es durch die neuen Funde in der Toskana und in der Oldowayschlucht erneut in den Mittelpunkt der wissenschaftlichen Diskussion gerückt ist.
Die Funde von Lebewesen, die vor 600.000 und 10 Millionen Jahren gelebt haben, öffnen einen ungeahnten Ausblick auf die Ursprünge, denen wir entstammen: die Herkunft des Menschen.
Gustav Schenk gibt einen knappen und trotzdem umfassenden, anregend zu lesenden Überblick über das gesamte Gebiet der Menschwerdung. Nichts ist lehrhaft, selbst schwierige Probleme sind verständlich dargestellt. Die ungewöhnlich reichhaltige und farbige Bebilderung macht die Lektüre zu einem Genuß.
Über den Inhalt dieses BELSER BUCHES schreibt der Autor: >Dem Leser, der kein Fachgelehrter ist, wird klargemacht, daß die Entwicklungsgeschichte des Menschen nicht auf einer folgerichtigen, zielstrebigen Bahn verläuft.
Indem wir vom Menschen aus zurückschauen in die Tiefen der Zeiten, darin das Leben auf diesem Planeten geworden ist, kann man das Wegelabyrinth verfolgen, das zu uns führte.
In der endlosen vergangenen Kette der Geschlechterreihe erkennen wir vom aufrechtgehenden, haarlosen, großhirnigen Homo sapiens aus den Gestaltenwandel, durch den er hindurchgehen mußte, um so zu werden, wie er heute ist.<
Am Schluß stellt der Autor Überlegungen darüber an, wie es dem Menschen mit seinem großen und vielleicht überentwickelten Gehirn wohl in der Zukunft gehen wird.

Zustandsbeschreibung:
OPb. mit OU., Seiten leicht gebräunt u. einige leicht gelockert, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: deutsch, Vorzeit

nach oben