homeshopneuzugängepreishitsmeinSokratesagb
 
verlagsfrische gebrauchte Bücher
log in
0 Artikel im Warenkorb

Rezension schreiben

Preishits

Besonders stark preis- reduzierte Artikel finden Sie in unserer Wühlkiste.

Gewinnspiel

?
Jeden Monat neu: Beantworten Sie eine Frage und gewinnen Sie einen von zwei tollen Preisen.

Newsletter

abonnieren
abbestellen

Gratis-Newsletter (erscheint ca.
1-2 x mtl. bei Neueingängen).
Aktuelle Ausgabe

Irwin, Constance: Kolumbus kam 2000 Jahre zu spät

Dies ist ein second-hand Artikel

  Irwin, Constance: Kolumbus kam 2000 Jahre zu spät. Amerika vor 1492
  Preis: 2,45 €

Gebraucht, Befriedigender Zustand,
Paperback, 241 S.
Deutscher Taschenbuch Verlag, 1968
ISBN: o.A.
Lieferbarkeit: vergriffen

Land: Mexiko; Epoche: Mittelalter
Lieferzeit: 3-5 Tage

Sokrates-Verkaufsrang: 17210

Klappentext:
»Seit langem wissen wir aus unseren Schriften, daß weder ich noch alle anderen, die heute unser Land bewohnen, aus diesem stammen, sondern daß wir Fremde sind und von weit kommen.« Mit diesen Worten begrüßte Montezuma, der Hohepriester der Azteken, den spanischen Konquistador Hernán Cortés, als er im Jahre 1519 mit seinem Gefolge in der Nähe des heutigen Veracruz landete.
Dieses Zeugnis ist eines von vielen, die darauf hindeuten, daß schon sehr lange vor der »Entdeckung« Amerikas durch Kolumbus 1492 eine Verbindung zwischen der westlichen und östlichen Hemisphäre bestanden haben muß.
Die Tempelpyramiden nach babylonischem, die Grabkammern und Sarkophage nach ägyptischem Vorbild, in Stein gehauene Negerköpfe, assyrische Bärte und hettitisches Schuhwerk auf zahllosen Reliefs sprechen für diese Theorie.
Sollte es sich hier nur um Zufall, um eine Gleichzeitigkeit religiösen Empfindens und Ausdruckwillens handeln?
»Schon hat die junge Wissenschaft Archäologie, die wenig älter ist als ein Jahrhundert, so manchen antiken Autor bestätigt, schon manche Sage, die lange für ein Märchen galt, als greifbare Tatsache erkannt«, schreibt Constance Irwin.
Sie läßt ein lebendiges Bild entstehen von der Blüte versunkener Kulturen und schlägt durch ihre kühnen Kombinationen Brücken zu uns wohlbekannten Kulturreichen der östlichen Erdenhälfte.
Ihre sachkundig durchgeführten Untersuchungen will sie nur als Hinweis gewertet wissen, keineswegs als Dogmen, denn »das letzte Kapitel dieses Buches kann noch nicht geschrieben werden ... In fünfzig, zwanzig, vielleicht schon in fünf Jahren werden wir mehr wissen und vielleicht sogar schon eine positive Antwort haben.«

Inhaltsverzeichnis:
1. Kapitel: Montezumas Entscheidung
2. Kapitel: Kolumbus kam zu spät
3. Kapitel: Über den Scheitel der Welt hinweg
4. Kapitel: Quetzalcoatl, der blonde Gott Mexikos
5. Kapitel: Pyramiden und Ziggurahs
6. Kapitel: Das Geheimnis von Monte Albán
7. Kapitel: Die Wiederentdeckung der Mayas
8. Kapitel: Das Grab von Palenque
9. Kapitel: Männer in Weiberröcken
10. Kapitel: Die Weisen aus dem Urwald
11. Kapitel: Das Antlitz des Olmeken
12. Kapitel: Von Schuhen und Schiffen
13. Kapitel: Die unheimliche Religion
14. Kapitel: Das bärtige Rätsel
15. Kapitel: Das goldene Bronzezeitalter
16. Kapitel: Die wagemutigen Phönizier
17. Kapitel: Die Zeugenschaft der Griechen
18. Kapitel: Das phönizische Karthago
19. Kapitel: Alexanders verschollene Flotte
20. Kapitel: Fremdlinge in Südamerika
21. Kapitel: Die ersten Schritte von der Barbarei zur Zivilisation
22. Kapitel: Rätselhaftes Peru
23. Kapitel: Das letzte Kapitel kann noch nicht geschrieben werden
Anhang
Literaturnachweis
Register

Zustandsbeschreibung:
OBr., Einband leicht gebräunt, Besitzervermerk auf Schmutztitel, Seiten leicht gebräunt, ansonsten gute Erhaltung.

Ihre Meinung ist gefragt:
Schicken Sie uns eine erste Bewertung des Buchs...

Empfehlen Sie diesen Artikel weiter:
Hier können Sie Ihren Freunden eine Empfehlung dieses Artikels per Email zuschicken.

Mehr zu den Themen: spanisch, Mittelalter

nach oben